Zeiten haben sich geändert
Reinhold Wellers ist seit über 25 Jahren Volksbank-Niederlassungsleiter

Schöppingen -

Die Zeiten haben sich geändert. Seit über 25 Jahren ist Reinhold Wellers mittlerweile Niederlassungsleiter der Volksbank in Schöppingen. Viele Veränderungen hat er mitgemacht.

Samstag, 09.02.2019, 06:00 Uhr
Reinhold Wellers unterstützt als Volksbank-Niederlassungsleiter seit Jahren den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr.
Reinhold Wellers unterstützt als Volksbank-Niederlassungsleiter seit Jahren den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr. Foto: Rupert Joemann

Die Zeiten haben sich geändert. Seit über 25 Jahren ist Reinhold Wellers mittlerweile Niederlassungsleiter der Volksbank in Schöppingen. Viele Veränderungen hat er mitgemacht. Doch eins kennt selbst er nicht mehr: „Zwei Jahre bevor ich 1977 meine Lehre bei der Volksbank Legden begonnen habe, wurde damit aufgehört, die Zinsen manuell auszurechnen“, erzählt Wellers schmunzelnd.

Da dauerte ein Jahresabschluss nicht einen Knopfdruck wie heute, sondern fast eine Woche. Doch die Zeiten sind vorbei. Genauso wie die damalige Möglichkeit, sich zum Arbeiten in den Keller zurückzuziehen.

So erinnert sich der 59-Jährige an seine Zeit in Legden, er war gerade Anfang 20. Damals wurde im Dorf Schützenfest gefeiert. Reinhold Wellers mittendrin. Es wurde eine lange Nacht. „Da habe ich mir gedacht, ich gehe in den Keller und klebe die Belege ins Buch, wie das üblich war“, erzählt er mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Doch Wellers flog auf. Sein Chef fand ihn – schlafend.

Das wäre heute nicht mehr denkbar – aus gleich zwei Gründen. Erstens gibt es keinen Keller mehr, in dem ganze Regale voll mit Akten standen. „Das Archiv passt heute in eine Zigarrenbox“, sagt Reinhold Wellers. Damit meint er die digitalen Datenträger, die kaum Platz wegnehmen. „Das Volksbank-Archiv ist zentral gelagert“, erklärt der Vater zweier erwachsener Kinder.

Der zweite Grund: Die Belege werden nicht mehr händisch abgelegt. „Eingereichte Überweisungen werden von uns eingescannt“, sagt Reinhold Wellers. Die Digitalisierung ist für ihn das Entscheidende, das sich verändert hat. Die Digitalisierung sei in den vergangenen zehn Jahren im „galoppierenden Tempo“ vorangeschritten. Die Volksbank stelle sich selbstverständlich auf die Veränderungen ein, so der Niederlassungsleiter.

„Wir wollen das Gute über die Zeit retten und das Neue zum Vorteil der Kunden nutzen“, erklärt der Bankbetriebswirt die Philosophie.

Die stetig zunehmende Digitalisierung hat mehrere Auswirkungen. So gab es in Schöppingen früher fünf Mitarbeiter, die sich um das Alltagsgeschäft kümmerten, dazu noch einen Geldschalter. Heute übernehmen zwei Mitarbeiter diese Aufgaben. Um eine noch angenehmere Atmosphäre zu schaffen, wird die Filiale in diesem Jahr umgebaut. Die Räumlichkeiten sollen dann „nicht so sehr Büro-Charakter haben, sondern mehr wie ein Wohnzimmer wirken“.

Im Gegensatz zu früher haben die Mitarbeiter heute mehr Zeit für beratungsintensive Gespräche, so Wellers. Heute werde der Kunde „eher gesamtheitlich“ gesehen. Sich selbst sieht eher als Wunscherfüller. „Zu sehen, was daraus wird, das finde ich interessant.“

Ein besonderes Auge hat Wellers auch auf die Heranwachsenden. Die Reizüberflutung durch Fernsehen und Internet berge gerade bei jungen Menschen die Gefahr, mehr Geld auszugeben als sie eigentlich haben. Da ist schnell die EC-Karte gezückt. Auch das ist ein Unterschied zu früher, als es nur Bargeld gab. „Die jungen Menschen müssen lernen, selber ihr Geld zu verwalten und mit dem eigenen Geld klarzukommen.“ Dabei will Reinhold Wellers mit seinem Team helfen.

Eine positive Veränderung hat er bei den Volksbank-Auszubildenden festgestellt, die er in seiner Filiale betreut. „Wie die sich in den zwei Jahren hier persönlich und fachlich entwickeln, ist toll.“

Reinhold Wellers erinnert sich mit einem Schmunzeln noch an seine eigene Bewerbung. In einem alten Parka erschien er zum Vorstellungsgespräch. Heute wäre das unvorstellbar. Wellers, der seit 22 Jahren in Schöppingen lebt, war der einzige Bewerber.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6378472?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker