Ostergarten Schöppingen
Helfer sind auf Ansturm vorbereitet

Schöppingen -

Die Kirchengemeinde St. Brictius wappnet sich für einen Ansturm zum Ostergarten vom 7. bis 28. April. Vor drei Jahren, bei der Premiere, boten die ehrenamtlichen Helfer täglich sechs Führungen durch die Kulturhalle – in diesem Jahr sind es acht.

Dienstag, 05.03.2019, 17:38 Uhr
Ein Teil des Organisationsteams um Pfarrer Thomas Diedershagen (3.v.l.) stellte am Mittwoch die zweite Auflage des Ostergartens in der Kulturhalle vor.
Ein Teil des Organisationsteams um Pfarrer Thomas Diedershagen (3.v.l.) stellte am Mittwoch die zweite Auflage des Ostergartens in der Kulturhalle vor. Foto: Rupert Joemann

Die Kirchengemeinde St. Brictius wappnet sich für einen Ansturm zum Ostergarten vom 7. bis 28. April. Vor drei Jahren, bei der Premiere, boten die ehrenamtlichen Helfer täglich sechs Führungen durch die Kulturhalle – in diesem Jahr sind es acht. So dürfte die Zahl von 3000 Besuchern übertroffen werden.

„Wir haben schon jetzt ganz viele Anmeldungen“, sagte Pfarrsekretärin Margret Hölscher während der Vorstellung des diesjährigen Ostergartens. Aber auch jetzt können sich noch Gruppen bis zu 20 Personen für eine Führung anmelden.

„Für Einzelpersonen halten wir jeweils fünf Plätze pro Führung frei“, sagte Hölscher. Damit wollen die Organisatoren es auch einzelnen Interessenten ermöglichen, spontan an einer Führung teilzunehmen. Gruppen aus der Gemeinde Schöppingen können zusätzlich auch Abendführungen buchen.

Anmelden können sich auch Schulklassen, für die die Pfarrgemeinde in der ersten Woche eigens vormittags Führungen anbietet.

Standen vor drei Jahren „die Werke der Barmherzigkeit“ im Mittelpunkt des Rundgangs, ist jetzt Liebe das zentrale Thema. Dabei konzentriert sich die Gemeinde auf das Johannes-Evangelium. „Wir wollen einen anderen Akzent setzen“, sagte Pfarrer Thomas Diedershagen . So dürfen sich die Gäste auf völlig neu gestaltete Szenen freuen.

Und wie bei der ersten Auflage ist es auch dieses Mal wieder ein Großprojekt, bei dem nicht nur Helfer der Kirchengemeinde sich engagieren. Firmen stellen Material zur Verfügung, Handwerker packen eifrig mit an oder schicken Mitarbeiter, und der Bauhof beteiligt sich ebenfalls an den Aufbauarbeiten.

Die einzelnen Szenen in den Räumen werden von unterschiedlichen Gruppen gestaltet. Dabei sind unter anderem das St.-Antonius-Haus, die Sekundarschule, die Messdiener und Jugendgruppen sowie die Karnevalisten der Kolpingsfamilie.

Über 200 Ehrenamtliche helfen mit, so Pfarrer Diedershagen. Etliche hätten schon vor drei Jahren zugesagt, bei einer Neuauflage wieder mitzuhelfen. „Alle haben wieder wie selbstverständlich zugesagt“, sagte Mathilde Schulze Dorfkönig. Über weitere Unterstützer freuen sich die Verantwortlichen aber trotzdem. „Wir suchen noch Verstärkungen, gerne auch Jüngere“, sagte Thomas Diedershagen. Ausreichend Personal ist auch erforderlich, schließlich öffnet der Ostergarten bis auf Karfreitag und Ostersonntag jeden Tag in den drei Wochen. Führungen erfolgen um 10, 11 und 12 Uhr sowie nachmittags ebenfalls stündlich von 14 bis 18 Uhr.

Jede Führung wird von zwei Personen begleitet. Auch für das Café, das dieses Mal nicht im Künstlerdorf, sondern im Gerätehaus der Feuerwehr untergebracht ist, werden Mitstreiter gesucht. Schon 120 Kuchen haben Spender zugesagt.

Neu ist in diesem Jahr, dass die Gruppenführer von der Paramenten-Gruppe der Kirchengemeinde gefertigte Gewänder tragen.

„Wer einen Termin buchen möchte, kann das im Internet machen. Dort kann man auch gleich sehen, welche Termine schon belegt sind“, so Margret Hölscher.

Pfarrer Diedershagen hofft, dass Weihbischof Dr. Christoph Hegge am 6. April den Ostergarten eröffnet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6451235?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Pferde in Borken verendet - möglicherweise vergiftet
Polizei sucht Zeugen: Pferde in Borken verendet - möglicherweise vergiftet
Nachrichten-Ticker