Heimatverein Schöppingen
Bernd-Elmar Nienkemper ist neuer Schatzmeister

Schöppingen -

Gute Nachricht für den Heimatverein Schöppingen. Nach einem Jahr gibt es einen neuen Schatzmeister.

Dienstag, 19.03.2019, 16:18 Uhr aktualisiert: 19.03.2019, 16:22 Uhr
Der Vorsitzende des Heimatvereins, Wilhelm Münch (r.), dankte Josef und Maria Rahms für die geleistete Arbeit.
Der Vorsitzende des Heimatvereins, Wilhelm Münch (r.), dankte Josef und Maria Rahms für die geleistete Arbeit. Foto: privat

Gute Nachricht für den Heimatverein Schöppingen. Nachdem ein Jahr lang das Amt des Schatzmeisters nicht besetzt war, konnten die fast 60 anwesenden Mitglieder während der jüngsten Generalversammlung Bernd-Elmar Nienkemper einstimmig zum neuen Schatzmeister wählen.

Zuvor war die Position fast 20 Jahre von Josef Rahms bekleidet worden. Er hatte sich allerdings bereits im vergangenen Jahr aus dem Vorstand zurückgezogen. Wilhelm Münch, Vorsitzender des Heimatvereins, bedankte sich bei Josef Rahms für die geleistete Arbeit mit einem Präsent. Auch seine Frau Maria, die wiederholt ihren Mann bei dessen Abwesenheit auf der Generalversammlung vertreten hatte, wurde mit einem Blumenstrauß geehrt.

In einem Ausblick auf künftige Vorhaben wurde der gemeinsame Vechtegang mit dem Heimatverein Eggerode am 6. April genannt. Zum Frühlingsfest am 14. April bereitet Petra Knierbein mit ihren Mitstreiterinnen wieder eine Ausstellung in der Alten Küsterei vor. Auch die Kartoffelpflanzaktion mit den Kindergärten findet wieder statt, dieses Mal am 4. Mai.

Die diesjährige Exkursion des Heimatvereins führt vom 3. bis 6. Juli nach Kiel und Schleswig-Holstein. Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Zum Herbst hin finden dann schon Klassiker im Vereinsleben der Heimatfreunde wie die Kartoffelernte (je nach Witterung), das Apfelfest in der Museumsscheune am 15. September sowie der Ortsgang mit Wurst- und Wurstebrotessen am 27. Oktober und der Wintergang mit Moosessen am 24. November statt.

Besonders glücklich waren die Verantwortlichen des Heimatvereins, dass das wahrscheinlich rund 6400 Jahre alte Schöppinger Jadebeil an diesem Abend den Mitgliedern präsentiert werden konnte. Es wurde 1959 in einem Vorfluter auf dem Ramsberg von Werner Lösing und seinem Vater Bernhard entdeckt. Der damalige Sparkassendirektor von Ahaus, August Bierhaus, selbst begeisterter Hobby-Archäologe, hatte es auf einer Ausstellung anlässlich der Neueröffnung der Schöppinger Sparkassenfiliale im Jahr 1978 präsentiert. Der heute 95-Jährige stellte das Jadebeil auf der Versammlung vor. Ihm zur Seite stand Dr. Margret Karras, Archivarin der Stadt Ahaus, die in einem Kurzvortrag über die Herkunft des Beils, seine Bearbeitung und die Bedeutung von Jadebeilen referierte.

Letztendlich war es auch dem Mitglied des Heimatvereins Werner Reinermann zu verdanken, der nach dem Beil geforscht hatte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6482768?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker