Gewässer 1700
Ökopunkte für umgestalteten Vorfluter

Schöppingen -

Diese Baumaßnahme nutzt der Umwelt. Der Vorfluter in Heven, das Gewässer 1700, ist von der Gemeinde für viel Geld renaturiert worden. Das bringt eine Vorteile.

Dienstag, 02.04.2019, 08:00 Uhr
Dieser Sturz wurde im Zuge der Renaturierung des Gewässers 1700 beseitigt, sodass die Fische nun ungehindert den Vorfluter nutzen können.
Dieser Sturz wurde im Zuge der Renaturierung des Gewässers 1700 beseitigt, sodass die Fische nun ungehindert den Vorfluter nutzen können. Foto: Rupert Joemann

Die Mitglieder des Umweltausschusses besichtigen am morgigen Mittwoch zu Beginn ihrer Sitzung um 18 Uhr die Neugestaltung eines Vorfluters, das Gewässer 1700 in Heven.

Carsten Bohn und Marco Pfeil vom Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband stellen die Maßnahme vor Ort vor. Josef Alichmann nimmt als Vertreter des Wasser- und Bodenverbands Vechtegebiet an der Besichtigung teil.

Die Gemeindeverwaltung hat die Neugestaltung mit Kosten in Höhe von 303 000 Euro kalkuliert. Dabei verzichtete der Gemeinderat bewusst auf eine mögliche Förderung. Denn so erhält die Kommune mehr Ökopunkte, die sie für andere Baumaßnahmen benötigt. In diesem Fall bringt die Renaturierung der Gemeinde etwa 150 000 Ökopunkte.

Der Vorfluter hat unter anderem einen breiten Uferstreifen erhalten. Zudem wurde das Gewässer so gestaltet, dass der vorhandene Sturz verschwunden ist und die Fische nun den Vorfluter hochwandern können. Die Renaturierung läuft über eine Gesamtlänge von 269 Meter.

Als weitere Tagesordnungspunkte im Sitzungssaal des Rathauses stehen der Betrieb des Wertstoffhofs, Neuerungen beim Dualen System sowie Maßnahmen zur Sicherung der Artenvielfalt auf der Tagesordnung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6512404?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Preußen-Kapitän Schauerte im Interview: „Abstiegskampf ist fast zu wenig“
Julian Schauerte erwartet als Kapitän der Preußen eine Herkulesaufgabe in der Rückrunde.
Nachrichten-Ticker