Weihbischof Dr. Christoph Hegge eröffnet Ostergarten in Schöppingen
Liebe lässt sich nicht annageln

Schöppingen -

Mehr als eine halbe Stunde Zeit hat sich Weihbischof Dr. Christoph Hegge am Samstag genommen, um den Ostergarten nach seiner Eröffnung anzuschauen. Sein Fazit: „Die Liebe zieht sich wie ein roter Faden durch diese Ausstellung. (...) Ich gehe bereichert von dannen.“

Montag, 08.04.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 08.04.2019, 16:34 Uhr
Weihbischof Dr. Christoph Hegge eröffnete den Ostergarten (links). Mit zwei Messdienerinnen und Bürgermeister Franz-Josef Franzbach gab es am Ende ein Foto für die Herz-Galerie.
Weihbischof Dr. Christoph Hegge eröffnete den Ostergarten (links). Mit zwei Messdienerinnen und Bürgermeister Franz-Josef Franzbach gab es am Ende ein Foto für die Herz-Galerie. Foto: Susanne Menzel

„Jesus hat man kreuzigen können, aber die Liebe lässt sich nicht annageln. Sie ist stärker als der Tod“, zog Weihbischof Dr. Christoph Hegge nach der Eröffnung des Schöppinger Ostergartens am Samstagmittag sein ganz persönliches Fazit. Mehr als eine halbe Stunde lang hat der Geistliche die einzelnen Räume mit ihren Botschaften fast schweigend begutachtet. Immer mit einem Blick fürs Detail, aufmerksam, interessiert. Am Ende ging dann ein strahlendes Lächeln über sein Gesicht: „Die Liebe zieht sich wie ein roter Faden durch diese Ausstellung. Der Ostergarten ist sicherlich die aufwendigste und wichtigste Katechese, die in diesem Jahr an diesem Ort gehalten wurde. Sie ist sehr anschaulich. Ich gehe bereichert von dannen.“

Ein schmeichelhaftes, aber keineswegs ein übertriebenes Lob. Was die ehrenamtlichen Helfer um Pfarrer Thomas Diedershagen, Pastor Christoph Backhaus , Pastor Eberhard Mwageni und Pastor em. Wolfgang Böcker mit dem zweiten Schöppinger Ostergarten auf die Beine gestellt haben, ist ohne Abstriche sehenswert. Das Konzept wurde gegenüber der Premiere vor drei Jahren ergänzt und erweitert und spricht mit zahlreichen interaktiven Elementen fast alle Sinne an.

Der Ostergarten ist eröffnet

1/63
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Sigrid Winkler-Borck
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Sigrid Winkler-Borck
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Sigrid Winkler-Borck
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel
  • Impressionen von der Eröffnung des Ostergartens. Die Gemeinde rechnet in den nächsten Wochen mit rund 3000 Besuchern. Foto: Susanne Menzel

Die Kulturhalle Kraftwerk hat sich für einige Wochen in einen Ort des Innehaltens, der Meditation, aber auch der Besinnung, des Nachdenkens wie ebenso der Fröhlichkeit verwandelt. Die Besucher erhalten die Möglichkeit, die Salbung nachzustellen, eine Rose am Kreuz Jesu niederzulegen – verbunden mit ganz individuellen Wünschen – sie können am Taufbecken einen persönlichen Zettel als Bekenntnis zu ihrem eigenen Glauben ablegen, dürfen aber auch den Gedanken folgen, die sich Jugendliche zu Mobbing und Ausgrenzung gemacht haben.

Besonderes diese Ergebnisse der Sekundarschüler, die sich mit dem Verrat an Jesu auseinandergesetzt und eine Brücke hin zu ihrem eigenen Lebensumfeld geschlagen haben, beeindruckte nicht nur Weihbischof Hegge, sondern ebenso Bürgermeister Franz-Josef Franzbach und die ersten Gäste am Samstag. „Man merkt deutlich, wie sie auf die Gefühle und Beweggründe von Petrus eingegangen sind. Das geht zu Herzen“, befand der Weihbischof.

Die 88-jährige Mia Obens aus Reken (l., hier mit ihrer Schwester) hat die verschiedenen Skulpturen im Ostergarten aus Pappmaché geschaffen.

Die 88-jährige Mia Obens aus Reken (l., hier mit ihrer Schwester) hat die verschiedenen Skulpturen im Ostergarten aus Pappmaché geschaffen. Foto: Susanne Menzel

Klare Strukturen, mitunter bewusst minimalistisch gehaltene Dekoration – die einzelnen Räume lenken nicht ab, sondern laden ein zur Ruhe und zum Nachdenken. Die Fußwaschung, das letzte Abendmahl, die Kreuzigung, die Grabkammer – und als Schlusspunkt ein Engel, der den Weg zurück ins Licht weist. Die mehr als 200 Ehrenamtlichen haben sich mit vielen Ideen bis in letzte Einzelheiten eingebracht.

Licht- und Soundeffekte sind ebenso stimmig wie die einzelnen Stationen. Oder die neuen Kutten für diejenigen, die täglich die Führungen übernehmen. Die schlichten, hellbraunen Umhänge hatte eigens die Paramenten Gruppe angefertigt.

Der Ostergarten ist – egal welchen Glaubens die Besucher sind – allemal einen Besuch wert. Einzelne Termine sind noch frei. Besonders an Ostermontag (22. April) sowie am 27. und 28. April (Samstag und Sonntag) gibt es für Interessierte noch Kapazitäten. Anmeldungen über die Homepage oder unter ✆ 02555 9979870. Dort sind auch Vorabbuchungen für Kaffee und Kuchen (dieses Mal serviert im Feuerwehrgerätehaus) möglich.

Mehr zum Thema
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6526111?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker