28. Bluesfestival
Fantastic Negrito: Vom Drogendealer zum Grammy-Preisträger

Schöppingen -

Da hat Richard Hölscher vom Kulturring wieder einmal ein ganz, ganz feines Näschen bewiesen. Kurz nachdem der Kulturring die Zusage von Fantastic Negrito zum Blues-Festival bekannt gegeben hatte, erhielt der Künstler einen Grammy für das beste zeitgenössische Blues-Album.

Freitag, 07.06.2019, 16:38 Uhr
Fantastic Negrito hat bereits zwei Drammys gewonnen. Am Pfingstsamstag ist er am Vechtebad zu hören.
Fantastic Negrito hat bereits zwei Drammys gewonnen. Am Pfingstsamstag ist er am Vechtebad zu hören. Foto: Veranstalter

Wieder einmal. Denn bereits 2017 hat Xavier Amin Dphrepaulezz, so heißt Fantastic Negrito mit bürgerlichem Namen, mit seinem vorherigen Album den Grammy in der selben Kategorie gewonnen.

Die Fans dürfen sich somit auf einen besonderen Musiker freuen. Nicht umsonst lässt ihn Richard Hölscher am Samstagabend als letzten auf die Bühne.

Dabei verlief die Kindheit alles andere als vielversprechend. Xavier nahm Drogen und dealte selbst. Auch das Tragen von Pistolen gehörte in Oakland (Kalifornien) zu seinem Alltag.

Sein Leben veränderte sich, als er das Album „Dirty Mind“ von Prince hörte und erfuhr, dass sich Prince das Musizieren selbst beigebracht hatte. Xavier schlich sich in Berkley an der Uni in Musikräume und übte. Mit großem Erfolg.

► Das Festival findet am heutigen Samstag und Pfingstsonntag statt. Beginn ist um 14 Uhr. Das Zwei-Tages-Ticket kostet 69 Euro, für einen Tag 42 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6673365?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker