„Jugend musiziert“
Wieder erster Preis für Tara Althaus

Schöppingen -

Die Blöckflötistin Tara Althaus hat beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Halle an der Saale den ersten Preis bekommen.

Donnerstag, 13.06.2019, 19:02 Uhr
Das Quartett mit der Schöppingerin Tara Althaus (2.v.r.) erreichte einen ersten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“.
Das Quartett mit der Schöppingerin Tara Althaus (2.v.r.) erreichte einen ersten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Foto: privat

Die 13-jährige Schöppingerin spielte zusammen mit Theresia Volbers (Blockflöte), Ansgar Rohlmann (Violoncello) und Niklas Wempe (Cembalo) in der Rubrik „Alte Musik“ der Altersklasse IV (13 bis 16 Jahre) vier anspruchsvolle Stücke aus der Barock-Zeit.

Die Jury bewertete den Auftritt mit 24 von 25 möglichen Punkten. Das Ensemble hatte zuvor den Regionalwettbewerb in Münster und den Landeswettbewerb in Köln erfolgreich gemeistert.

Tara Althaus ist Schülerin von Gudula Rosa an der Westfälischen Schule für Musik und Jungstudentin im Rahmen der Jugendakademie Münster, dem Begabtenförderungsprojekt der Westfälischen Schule für Musik und der Musikhochschule Münster.

Bereits 2018 erreichte Tara Althaus einen ersten Preis beim Bundeswettbewerb.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6688301?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Polizei sucht uniformierten Mann mit Gewehr
Die Polizei suchte
Nachrichten-Ticker