Geburtenstatistik
Mehr Geburten in Schöppingen

Schöppingen -

Klaus Clemens vom Kreis Borken hat im Gemeinderat die Notwendigkeit neuer Kindergarten-Plätze aufgezeigt. „Aus heutiger Sicht ist eine weitere Gruppe ab 2021/22 auf jeden Fall notwendig, vielleicht auch zwei“, sagte Clemens.

Donnerstag, 11.07.2019, 18:08 Uhr aktualisiert: 11.07.2019, 18:10 Uhr
In Schöppingen wird sich der Bedarf an Kindergarten-Plätzen erhöhen.
In Schöppingen wird sich der Bedarf an Kindergarten-Plätzen erhöhen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

So steige der Betreuungsbedarf für Ü 3-Jährige innerhalb eines Jahres um 15 Kinder auf 211 und der für U 3-Jährige um acht Kinder auf dann 99 an.

Dafür gibt es mehrere Gründe. Einer davon ist, dass die Zahl der Geburten zuletzt wieder angestiegen ist. Für das laufende Jahr geht der Kreis Borken sogar von rund 80 Geburten aus. Das ist für Schöppingen ein absoluter Spitzenwert. In den vergangenen 15 Jahren lag die jährliche Zahl zwischen 50 und 70.

Zum anderen geben viele Eltern ihre Kinder früher in die Betreuung. Zudem buchen die Eltern häufiger eine 45-Stunden-Betreuung.

Die Betreuungsquote der Zwei- bis Dreijährigen lag zuletzt bei 88 Prozent, vor ein paar Jahren dagegen nur bei rund 60 Prozent. Die Quote der unter Zweijährigen stieg zuletzt von 17 auf 30 Prozent.

30 unter dreijährige Kinder werden von Tageseltern betreut. Das sei eine hohe Zahl, so Clemens. Darin sei Schöppingen stark, lobte er.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6771115?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Symptomatisch für viele Gemeinden
Hintergrund: Pfarrer verlässt Heilig Kreuz: Symptomatisch für viele Gemeinden
Nachrichten-Ticker