Naturschutzgebiet Buchenwald
Antonius Berning: „Von Monokultur herunterkommen“

Schöppingen -

Die Verantwortlichen können sich eigentlich schon einen neuen Namen für das Naturschutzgebiet Buchenwald am Schöppinger Berg überlegen. Denn: Der Buchenwald wird sein Gesicht im Laufe der nächsten Jahrzehnte verändern. Da ist sich der Schöppinger Naturschutzbeauftragte Antonius Berning sicher. Von Rupert Joemann
Freitag, 16.08.2019, 05:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.08.2019, 05:00 Uhr
Das Naturschutzgebiet Buchenwald am Schöppinger Berg besteht, wie der Name es suggeriert, aus Buchen. Gerade diese Monokultur ist in Folge des Klimawandels ein Problem, sagt Naturschutzbeauftragter Antonius Berning. Eine Vermischung der Baumarten würden den Wald gegenüber extremen Wetterverhältnissen robuster machen.
Das Naturschutzgebiet Buchenwald am Schöppinger Berg besteht, wie der Name es suggeriert, aus Buchen. Gerade diese Monokultur ist in Folge des Klimawandels ein Problem, sagt Naturschutzbeauftragter Antonius Berning. Eine Vermischung der Baumarten würden den Wald gegenüber extremen Wetterverhältnissen robuster machen.
Das ist auch eine Folge des Klimawandels. „Wir müssen von der Monokultur herunterkommen“, sagt Berning. Es müssten mehr verschiedene Baumarten gepflanzt werden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6851428?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Bahnsteig zu kurz für lange ICE
Zu kurz für lange ICE: Bahnsteig 4 im Hauptbahnhof
Nachrichten-Ticker