Freiraumgestaltung
Drei Bereiche für Abenteuerspielplatz

Schöppingen -

Die Arbeiten beim 950 000 Euro teuren Projekt der Freiraumgestaltung schreiten voran. In mehreren Abschnitten soll das Areal vom Abenteuerspielplatz bis zum Feuerstiegen-Parkplatz erneuert werden.

Donnerstag, 15.08.2019, 19:00 Uhr
Auf dem Spielplatz am St.-Nikolaus-Kindergarten haben derzeit die Gala-Bauer das Sagen und gestalten das Areal neu.
Auf dem Spielplatz am St.-Nikolaus-Kindergarten haben derzeit die Gala-Bauer das Sagen und gestalten das Areal neu. Foto: Rupert Joemann

Es geht voran auf der Baustelle zur Freiraumgestaltung. Der erste Teilabschnitt ist der Abenteuerspielplatz. Anfang Juli wurden die Arbeiten aufgenommen, derzeit ist die Firma Pötter aus Epe auf dem Areal zugange. Im Frühjahr 2020, sofern die Witterung mitspielt und keine Unwägbarkeiten auftauchen, könnte alles fertig sein. Die Freigabe einzelner Teilbereiche soll aber früher erfolgen, so Rainer Hachmann, Fachbereichsleiter Planen und Bauen der Gemeinde.

Der Spielplatz wird teilweise neu sortiert und soll später in drei Bereiche unterteilt werden: U 3, allgemeiner Spielplatz und Mehrgenerationenplatz mit Outdoor-Fitnessgeräten. Es werden zusätzliche Sitzgelegenheiten unter andrem aus Sandsteinblöcken geschaffen. Einige Wegführungen sind bereits jetzt erkennbar.

Im zweiten Abschnitt folgt die Überarbeitung des Gewässerlaufs, um sich dann in Richtung Festwiese vorzuarbeiten. Dort soll unter anderem Schotterrasen angelegt werden. Der Parkplatz an der Feuerstiege könnte im Oktober oder November angegangen werden. Schließlich steht die Überarbeitung der Grünfläche in Richtung Künstlerdorf auf dem Plan. Hier soll der Bach genutzt werden, um Wasserkraftspiele zu installieren.

Die Asphaltierung wird den Schlusspunkt der Gesamtbaumaßnahme bilden und rundet mit einer neuen Beleuchtung das Projekt ab. Die Gesamtkosten kalkuliert die Gemeinde mit etwa 950 000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6851447?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Bahnsteig zu kurz für lange ICE
Zu kurz für lange ICE: Bahnsteig 4 im Hauptbahnhof
Nachrichten-Ticker