Stadtführung
Im Schöppingen lief das Blut die Straße herunter

Schöppingen -

Warum nennen viele ältere Schöppinger die Lindenstraße noch Totenstraße? Die Erklärung ist auf ein Massaker am 26. Juni 1626 zurückzuführen. Wilhelm Münch, Vorsitzender des Heimatvereins Schöppingen, führt Gäste durch die Stadt und kennt viele interessante Geschichten. Von Rupert Joemann
Donnerstag, 29.08.2019, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 29.08.2019, 19:00 Uhr
Ein Bronzerelief im Stadtpark zeigt, dass die Kirche früher außerhalb der Stadtbefestigung gelegen hat.
Ein Bronzerelief im Stadtpark zeigt, dass die Kirche früher außerhalb der Stadtbefestigung stand. Foto: Rupert Joemann
Das Vechtestädtchen Schöppingen hat eine besondere Stellung in der Region. Auf die Geschichte sind die Menschen durchaus stolz. So legen sie zum Teil immer noch wert darauf, in die Stadt zu gehen und nicht ins Dorf, auch wenn die Stadtrechte schon lange futsch sind. Einer, der sich besonders gut auskennt, ist Wilhelm Münch.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6885042?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
So hat Münsters Karnevalsprinz Altweiber gefeiert
Mit Prinz Thorsten II. auf Tour: So hat Münsters Karnevalsprinz Altweiber gefeiert
Nachrichten-Ticker