30 Jahre Künstlerdorf
Neugierig einlassen auf das Abenteuer Leben

Schöppingen -

Was vor drei Jahrzehnten galt, das gilt auch heute. „Vor 30 Jahren gab es einen Aufbruch in der Kultur“, sagt Dr. Josef Spiegel, Geschäftsführer des Künstlerdorfs. Den gibt es, wenn auch in veränderter Form, heute vor allem durch die Digitalisierung. Von Rupert Joemann
Freitag, 06.09.2019, 13:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 06.09.2019, 13:00 Uhr
Der Hof der Literaten (Foto) liegt wie der Hof der bildenden Kunst im Schöppinger Ortskern. 
Der Hof der Literaten (Foto) liegt wie der Hof der bildenden Kunst im Schöppinger Ortskern.  Foto: Rupert Joemann
„Durch die Digitalisierung ist die Möglichkeit größer, Gleichgesinnte zu finden“, sagt der 65-Jährige, der seit 1997 die Geschicke des Künstlerdorfs als Geschäftsführer leitet. Die Machtstrukturen hätten sich verschoben. Früher hätte es Kunstmacher und das Publikum gegeben. Diese scharfe Grenze ist verschwunden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6904282?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Was für den Klimastreik im Münsterland geplant ist
Infos, Zeiten und Veranstaltungen: Was für den Klimastreik im Münsterland geplant ist
Nachrichten-Ticker