12. Kneipennacht
Ein musikalischer Bummel

Schöppingen -

Musik liegt in der Luft Seit zwölf Jahren holt der Kulturring zur Kneipennacht musikalische Vielfalt mit verschiedenen Künstlern ins Vechtestädtchen: Am Samstag (26. Oktober) können die Besucher von 20 bis 24 Uhr zwischen sieben Veranstaltungsorten im Ortskern pendeln und aus vielen Musikrichtungen wählen.

Montag, 21.10.2019, 17:10 Uhr aktualisiert: 22.10.2019, 16:54 Uhr
Während es die Big Band der Feuerwehrkapelle in die große Kulturhalle zieht, tritt Mr. E. Coustic im hinteren Raum der Gaststätte Lohaus auf.
Während es die Big Band der Feuerwehrkapelle in die große Kulturhalle zieht, tritt Mr. E. Coustic im hinteren Raum der Gaststätte Lohaus auf. Foto: Feldhaus Fotografen

Die Bandbreite reicht von Blues über Rock, Pop, Swing, Jazz, Latin & Reggae, Rock’n’Roll, Punk, Brit-Pop und Irish Folk. Mit den Funkeys, Mr. E. Coustic und dem Duo McCarthy  &  Antemann aus Münster haben die Organisatoren auf bewährte Musiker der vergangenen Kneipennächte gesetzt, aber auch weitere Künstler und spannende Orte neu mit ins Boot geholt.

Los geht’s in der Gaststätte Lohaus. Hier rocken Mr. E. Coustic mit kleinem Besteck ganz groß: Mit Akustikgitarre, Piano und Cajón statt Schlagzeug interpretieren die Musiker die ihrer Meinung nach besten Songs aus Rock, Pop und Punk der vergangenen 50 Jahre.

Traditionellen Irish Folk spielt Dancing Willow im Clubhouse.

Traditionellen Irish Folk spielt Dancing Willow im Clubhouse. Foto: Andreas Schmitz

Im Alte-Post-Hotel sind erneut die Funkeys zu Gast. Die zehnköpfige Formation ist instrumental breit aufgestellt: Trompeten, Posaunen, Saxofon, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Damit lässt sich eindrucksvoll musizieren und mit „originell arrangierten Coverversionen, gelebter Spielfreude und Bühnenpräsenz“ wollen die Musiker ihr Publikum aufs Neue begeistern. Ihre favorisierten Genres sind Funk & Soul, Blues & Rock.

Im Clubhouse spielt Dancing Willow traditionellen Irish Folk. Rhythmen die zum Tanzen und Träumen einladen und auf eine ganz eigene musikalische Weise auf die grüne Insel entführen sollen, beschreibt die Band ihre Musik.

Der Eintritt

Der Eintritt kostet einmalig acht Euro. Die Eintrittsbändchen sind in allen teilnehmenden Kneipen erhältlich. Der Einlass beginnt ab 20 Uhr, die Bands spielen ab 21 Uhr.

...

Nicht nur Folk-Fans dürfen sich auf schnelle, virtuos gespielte Volkstanzklänge und gefühlvolle Balladen freuen. Gegenüber im Hotel Tietmeyer ist der Name Programm. The Rockin‘ Blues Soul – eine Band aus Gelsenkirchen – spielt genau das: Rock, Blues und Soul. Ihr Credo: „Wir sind eine Kapelle mit Verdacht auf Musik!“

International bleibt es im Kulturentreff an der Hauptstraße: Der Singer/Songwriter Jacinto Mendez aus der Dominikanischen Republik schlägt leise und eindrucksvolle Gitarren-Rhythmen an. Das Café ist seit etwa zwei Jahren ein Begegnungsort zwischen Flüchtlingen, die in Schöppingen leben, und Ehrenamtlichen.

Im Café Peanuts wird es eng, laut und urig. Mittendrin spielt das Duo McCarthy & Antemann und gibt fantasiereiche Interpretationen von Pop, Oldies und britischer Folklore zum Besten. Der gebürtige Liverpooler Paul McCarthy setzt auf charismatischen Gesang, klangvoll unterstützt von Detlef Antemann an verschiedenen Saiteninstrumenten wie Mandoline, Banjo oder Dulcimer.

Wer es kraftvoll und jazzig mag, sollte die Kulturhalle Kraftwerk besuchen: Hier spielt die Big Band Vechte-Sound der Schöppinger Feuerwehrkapelle. Neben fetzigem Jazz interpretiert das Ensemble Swing Sound der 30er- und 40er-Jahre, Funk, Latin und aktuelle Rock-Pop-Arrangements in einem satten Live-Sound.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7014274?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker