Versammlung der Marien-Schützen
Bruderschaft hat 2020 einiges vor

Eggerode -

Ein Rückblick auf das zur Neige gehende Schützenjahr und ein Ausblick auf das kommende standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Marien Eggerode. Dabei wurde deutlich, dass die Schützen für die nächsten beiden Jahre schon einiges geplant haben.

Montag, 11.11.2019, 07:00 Uhr aktualisiert: 11.11.2019, 17:50 Uhr
Blick auf den Vorstandstisch. Brudermeister Klaus Potthoff freute sich, zur Jahreshauptversammlung 70 Schützenbrüder begrüßen zu können.
Blick auf den Vorstandstisch. Brudermeister Klaus Potthoff freute sich, zur Jahreshauptversammlung 70 Schützenbrüder begrüßen zu können. Foto: Alfons Körbel

Brudermeister Klaus Potthoff zeigte sich sehr erfreut darüber, dass er mit dem Präses der Schützenbruderschaft, Pastor Thomas Diederhagen, dem amtierenden König David Terkuhlen, dem Bosskönig Lukas Gevers und dem Ehrenbrudermeister Hubert Schulze Eggenrodde auch siebzig Schützenbrüder im Vereinslokal Winter zur Jahreshauptversammlung begrüßen konnte.

Rafael Overhage trug in Vertretung des erkrankten Geschäftsführers Christian Maas einen ausgeglichenen Kassenbericht vor. Die Bruderschaft zählt zurzeit 270 Mitglieder. Auf Empfehlung der Kassenprüfer Ludger schmalbrock und Christian Laukötter wurden dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Die anstehenden Wahlen leitete der Ehrenbrudermeister Heinz Fleige. Schriftführer Gerrit Schmitz, und Beisitzer Heinz Josef Liesert wurden einstimmig wiedergewählt. Durch einstimmige Wahl vervollständigen Stefan Schulz als Beisitzer und Rafael Overhage als Geschäftsführer den Vorstand der Bruderschaft. Als neuer Jugendvertreter wurde Frederik Roters mit den Stimmen der vertretenen Jugendlichen gewählt. Zum neuen Kassenprüfer wurde Christian Wies gewählt.

Der Jahresrückblick von Gerit Schmitz brachte ein lebhaftes Jahr der Bruderschaft in Erinnerung. Ebenso konnte der Terminplan für das Jahr 2020 vorgestellt werden. Das Schützenfest wird vom 11. bis zum 13. Juni (Donnerstag bis Samstag) in Eggerode gefeiert.

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes kursierte eine Sammeldose für die Erhaltung von Kriegsgräbern.

Die Schützenbruderschaft wird am 1. Mai die Bewirtung beim Aufstellen des Maibaums übernehmen.

2021 feiert die Bruderschaft „50 Jahre Eggeroder Karneval“ in einem Festzelt am 12. November um 20 Uhr.

Mitglied Dirk Roters hat eine Tagesfahrt organisiert, die am 28. März 2020 (Samstag) zum Trainingsbergwerk und zum Westfalenstadion nach Dortmund führt.

Die Bruderschaft bietet allen Schützenbrüdern Aufnäher als Vereinsabzeichen für zehn Euro an.

Über Kranzspenden für die verstorbenen Vereinsmitglieder soll in der kommenden Mitgliederversammlung entschieden werden.

Am Ende der Versammlung genossen die Schützenbrüder das Freibier, gespendet vom Bosskönig Lukas Gevers, und entspannten bei der abschließenden Tombola.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7056434?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Prognose: Konservative mit absoluter Mehrheit im Parlament
Boris Johnson verlässt mit seinem Hund Dilyn ein Wahllokal in London.
Nachrichten-Ticker