Partnerschaft Schule-Betrieb
Sekundarschule und Feinbrennerei Sasse kooperieren

Schöppingen -

Die Feinbrennerei Sasse und die Sekundarschule haben eine Kooperation im Rahmen des IHK-Projekts „Partnerschaft Schule-Betrieb“ geschlossen.

Montag, 18.11.2019, 07:00 Uhr
Schulleiter Hubertus Drude (l.) und Prokurist Christoph Lütke-Bitter vereinbarten die Kooperation.
Schulleiter Hubertus Drude (l.) und Prokurist Christoph Lütke-Bitter vereinbarten die Kooperation. Foto: privat

Während es für die Brennerei die erste Partnerschaft mit einer Schule in der IHK-Initiative ist, schloss die Sekundarschule die fünfte Kooperationsvereinbarung.

Hauptziel des Projekts ist es, die Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung sowie die Unternehmen bei der Sicherung des Fachkräftenachwuchses zu unterstützen. „Der Schlüssel zum Erfolg ist das persönliche Kennenlernen. Die Schüler entdecken ihre Interessen und das Unternehmen findet Talente“, so IHK-Projektmitarbeiterin Melanie Vennemann .

Bei Betriebsbesichtigungen lernen die Schüler die Produktion und das Ausbildungsangebot kennen. Ein praxisnahes Projekt findet für Schüler der Naturwissenschaften-AG statt. Zudem informieren Auszubildende Schulklassen über Berufswahl, Berufsfelder und Karrierewege.

Aufgrund des Fachkräftemangels hält es Prokurist Christoph Lütke-Bitter für notwendig, keine Talente unentdeckt zu lassen: „Um unser Unternehmen nachhaltig weiterzuentwickeln, müssen wir offensiv auf die jungen Leute zugehen und immer wieder begabte und motivierte Jugendliche entdecken, ausbilden und fördern.“ Nur so könne ein Betrieb wettbewerbsfähig blei-ben, so Lütke-Bitter.

Schulleiter Hubertus Drude betont: „Das IHK-Projekt bietet unseren Schülern die Chance, Betriebe hautnah kennenzulernen und sich für Ausbildungsberufe und die Wirtschaft nachhaltig zu begeistern. Durch den persönlichen Kontakt erleichtern wir den Schülern den Weg in das Berufsleben.“

Die IHK Nord Westfalen bietet allen Schulen und Unternehmen Unterstützung bei der Kooperationsanbahnung an. Ansprechpartnerin sind Inna Gabler, ✆ 0251 707305, und Melanie Vennemann, ✆ 0251 707304.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7073007?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Erste Fahrt im verlängerten „Rhein-Haard-Express“
Haben gut lachen im RE2 (von links): MdL Burkhard Jasper, Minister Reinhold Hilbers, Minister Hendrik Wüst und DB-Konzernbevollmächtigter Werner Lübberink. Da wissen sie noch nicht, dass sie verspätet in Osnabrück eintreffen werden.
Nachrichten-Ticker