Burkhard Knierbein unterstützt seinen Nachfolger Helmut Bleck nach der Firmen-Übergabe
Ein Glücksfall für Chef und Ex-Chef

Schöppingen -

Es war ein Zufall, dass sich Burkhard Knierbein und Helmut Bleck getroffen haben. Doch dieser erwies sich als Glücksfall für beide. Vor einem Jahr, am 1. Januar 2019, hat der 39-jährige Bleck das Innenausbau-Unternehmen des 73-jährigen Burkhard Knierbein als Nachfolger übernommen. Aber damit endete nicht der Kontakt. Im Gegenteil: Noch heute gibt Knierbein als 450-Euro-Kraft seine Erfahrungen an Bleck weiter. Darüber freuen sich beide.

Donnerstag, 02.01.2020, 07:27 Uhr aktualisiert: 02.01.2020, 09:20 Uhr
Der ehemalige Chef Burkhard Knierbein (l.) unterstützt seinen Nachfolger Helmut Bleck noch bei der Einarbeitung. Vor einem Jahr hat Knierbein seine Firma an den 39-Jährigen übergeben.
Der ehemalige Chef Burkhard Knierbein (l.) unterstützt seinen Nachfolger Helmut Bleck noch bei der Einarbeitung. Vor einem Jahr hat Knierbein seine Firma an den 39-Jährigen übergeben. Foto: Rupert Joemann

Den Betrieb einfach zuzumachen, das brachte Burkhard Knierbein nicht übers Herz, auch wenn er das Unternehmen schon länger abgeben wollte. „Ich habe die Firma von null aufgebaut. Ich habe mit einem gewissen Herzblut die Kundschaft betreut.“ Das wollte er nicht einfach hinschmeißen.

Da passte es gut, dass zufälligerweise Helmut Bleck mit seiner Familie an der Diepenheimstraße in die direkte Nachbarschaft zog. Über einen Knierbein-Mitarbeiter kam im Frühjahr 2017 ein erster Kontakt zustande.

Das Schöppinger Unternehmen ist ein Beispiel für eine gelungene Firmen-Übergabe. Und das in einer Zeit, in der viele Eigentümer aus Altersgründen ihr Geschäft abgeben wollen, aber keinen Nachfolger finden. Statt Schließung blieben beim Innenausbau-Unternehmen die drei festen Arbeitsverhältnisse erhalten. Der Betrieb ging normal weiter. Selbst der Name Knierbein ist im Firmennamen geblieben.

„Wenn ich den Namen geändert hätte, wäre ich aus jeder Kundendatei rausgeflogen“, erklärt Helmut Bleck. Schließlich war Burkhard Knierbein seit 1989 in Schöppingen als Unternehmer tätig. 1995 zog er mit seinem Betrieb an den heutigen Standort. Mit einem neuen Namen hätte Helmut Bleck unzählige Klinken putzen müssen, um die Kunden von sich zu überzeugen.

Knierbein bringt nicht nur seine Kontakte aus seiner 30-jährigen Selbstständigkeit mit ein; „er weiß auch, was etwas kosten darf oder muss“, betont Helmut Bleck. Knierbeins Wissen erspart dem 39-Jährigen viel Lehrgeld. „Da würde ich sicherlich drei Mal ins Fettnäpfchen treten.“

Bleck nennt den Verschnitt von Material, der im Angebot mit eingepreist werden muss, als Beispiel: „Da kriegst du keine festen Werte, das sind Erfahrungswerte.“

So sitzen beide im Büro regelmäßig zusammen und tauschen sich aus. Schritt für Schritt profitiert der Maurer-Geselle und Maler-Facharbeiter Bleck vom Schreiner Knierbein.

Bleck, der vor der Übernahme schon eineinhalb Jahre bei Knierbein gearbeitet hatte, „wusste, worum es geht“. Dennoch ist er Knierbein dankbar, dass er ihn einarbeitet. „Bis 80 mache ich das aber nicht“, sagt Burkhard Knierbein lächelnd. Vielleicht ein Jahr will er noch dranhängen. „Das sehe ich aber anders“, erwidert Bleck mit einem Grinsen im Gesicht. Die beiden verstehen sich.

In nächster Zeit möchte sich Helmut Bleck, der die Firmenräume von Knierbein gemietet hat, weiterbilden. Um bestimmte Aufgaben anbieten zu können, muss er Fortbildungen besuchen. Bis jetzt besitzt ein Mitarbeiter die Qualifikationen. „Ich will die Lehrgänge aber auch selber machen“, sagt der 39-Jährige. Doch im ersten Jahr seien andere Aufgaben vorgegangen.

Hätten sich die beiden nicht zufällig kennengelernt, Helmut Bleck wäre zur Handwerkskammer gegangen. „Das wäre der nächste Schritt gewesen.“ Dort gibt es im Internet eine Betriebsbörse sowohl für Anbieter als auch Nachfrager. Zudem bietet die Handwerkskammer Münster auch eine persönliche Beratung für Interessenten.

Doch das war bei Burkhard Knierbein und Helmut Bleck nicht nötig. Den beiden hat der glückliche Zufall geholfen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7165621?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Neue Ermittlungen gegen Kita-Leiterin
Staatsanwaltschaft wertet Hinweise aus: Neue Ermittlungen gegen Kita-Leiterin
Nachrichten-Ticker