Heinz-Erhardt-Abend
Selbst die Tragik mit Humor nehmen

Schöppingen -

Wie war das noch mal mit dem Madenkinde hinter eines Baumes Rinde? Ältere werden sich bestimmt an den Klassiker von Heinz Erhardt erinnern. Mit seiner unvergleichlichen, spitzbübischen Art gab der Komiker selbst tragischen Biografien eine so humorvolle Note, dass die Zuhörer herzhaft lachen mussten. Am 3. April (Freitag) können um 20 Uhr in der Kulturhalle Kraftwerk Fans Erhardts Darstellungskunst dank Hans-Joachim Heist noch einmal so erleben, als wäre das Original auf der Bühne.

Donnerstag, 09.01.2020, 08:00 Uhr
Vom Original kaum zu unterscheiden ist Hans-Joachim Heist, wenn er mit Brille, Stimme und Mimik die Gäste zum Lachen bringt.
Vom Original kaum zu unterscheiden ist Hans-Joachim Heist, wenn er mit Brille, Stimme und Mimik die Gäste zum Lachen bringt. Foto: privat

Präsentiert wird der Abend vom Hilfswerk des Lions Club Baumberge in Kooperation mit der Gemeinde Schöppingen.

Seit einigen Jahren gehören Erhardt-Auftritte zur Paraderolle von Heist , der als Schauspieler und Komiker bekannt ist – so in der Rolle als Gernot Hassknecht in der „heute show“ (ZDF).

Daran erinnert allerdings nichts, wenn Heist sich am komplett in das Vorbild inklusive Hornbrille, Stimme und Mimik verwandelt. Er gibt Beiträge aus Erhardts Leben und lustigsten Gedichte und Geschichten des verstorbenen Komikers wider.

Karten sind im Vorverkauf bei der Gemeindeverwaltung, der Sparkasse und der Volksbank für 25 Euro erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 30 Euro. Der Reinerlös kommt Projekten für Kinder zugute.

Ach ja, wie war das noch am Schluss? Ein Specht „verschlang die fade kleine Made ohne Gnade. Schade.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7179475?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Zwangspause für „Ratskeller“: Stadt saniert Abluftkanal
Am 24. Januar öffnet der „Ratskeller“ wieder.
Nachrichten-Ticker