Chor an St. Brictius
Schöppinger Chor freut sich über vielseitiges Programm

Schöppingen -

Chorleiterin Christa Teltenkötter stellte während der Generalversammlung des Schöppinger Kirchenchors ein vielseitiges Programm für das laufende Jahr vor.

Mittwoch, 15.01.2020, 08:00 Uhr
Die Mitglieder des Schöppinger Kirchenchores freuen sich auf ein vielseitiges Programm in diesem Jahr.
Die Mitglieder des Schöppinger Kirchenchores freuen sich auf ein vielseitiges Programm in diesem Jahr. Foto: Alfons Körbel

Los geht’s mit einem Chorworkshop aller Schöppinger Chöre mit Pater Norbert Becker am 2. Februar (Samstag) in der Kulturhalle Kraftwerk. Abends wird das Erlernte in einer Lichtfeier in der St.-Brictius-Kirche gesungen.

Danach gestaltet der Kirchenchor mit dem Chor Klangart die Firmfeier am 29. Februar mit. Am Wochenende 28./29. März folgt ein Probenwochenende in Kevelaer, danach die Mitgestaltung der Karfreitagsliturgie sowie des Hochamts am Ostersonntag.

Am 25. April steht eine Fete aller drei Gemeindeteile mit der Volker-Leis-Band im Clubhouse auf dem Programm und am 14. Juni die Pfarreiwallfahrt nach Billerbeck. Im Sommer folgt das Mitgestalten einer Trauung und nach der Sommerpause Proben mit den anderen Chören und das Pontifikalamt am Freialtar mit Weihbischof Dr. Hegge anlässlich der Marienfestwoche in Eggerode.

Am 25. Oktober gibt es ein Chorkonzert. Im November singt der Chor beim Abendlob nach dem Stationsgang sowie zur Kranzniederlegung am Volkstrauertag und beim anschließenden Festhochamt zum Abschluss der Brictiuswoche. Am 2. Weihnachtstag singt der Chor dann im Hochamt.

Bei anstehenden Vorstandswahlen wurde Birgit Hötker-Bolte als 2. Vorsitzende, Siegfried Gausling als Kassierer und in Abwesenheit Reiner Cichon als Schriftführer wiedergewählt. Zusammen mit dem Vorsitzenden Ulf Kapitza, der im Vorjahr wiedergewählt wurde, bilden sie den Vorstand.

Der Chor sucht Unterstützung bei den Männerstimmen. Es besteht die Möglichkeit, an einer Probe mittwochs um 19.30 in der Alten Küsterei teilzunehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7193412?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser
Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.
Nachrichten-Ticker