Siebenfache Mutter in Schöppingen
Maria Hummert feiert 100. Geburtstag

Schöppingen/Horstmar -

Ihren 100. Geburtstag feierte Maria Hummert am Montag im Horstmarer St.-Gertrudis- ­Haus mit vielen Gästen. Familie, Nachbarschaft und Freunde gratulierten der rüstigen Seniorin anlässlich ihres besonderen Ehrentags.

Dienstag, 04.02.2020, 22:00 Uhr
Bürgermeister Robert Wenking (l.) und Pfarrdechant Johannes Büll waren zwei der vielen Gratulanten, die mit Maria Hummert ihren 100. Geburtstag feierten.
Bürgermeister Robert Wenking (l.) und Pfarrdechant Johannes Büll waren zwei der vielen Gratulanten, die mit Maria Hummert ihren 100. Geburtstag feierten.

Heimleitung und Mitarbeiterinnen gaben ein Ständchen und wünschten „viel Glück und viel Segen“. Bürgermeister Robert Wenking und Pfarrdechant Johannes Büll überbrachten Glück- und Segenswünsche.

Seit 2013 fühlt sich Maria Hummert , die 1920 als Maria Hillmann in Schöppingen geboren wurde und dort mit neun Geschwistern aufwuchs, im St.-Gertrudis-Haus wohl.

Im Anschluss an die Schulzeit absolvierte sie ein hauswirtschaftliches Jahr in Coesfeld-Harle. Nach ihrer Heirat 1949 zog sie auf den Hof ihres Mannes in Tinge. Sie schenkte sieben Kindern, darunter zweimal Zwillingen, das Leben und widmete sich ganz der Erziehung, dem Haushalt sowie der Arbeit auf dem Hof. Viel Zeit verbrachte sie im großen Garten. Daneben war die Handarbeit eines ihrer Hobbys und sie spielte gern Karten. 1975 verstarb ihr Mann.

Bis heute nimmt sie regen Anteil am Leben in der Gemeinschaft des Seniorenheims und ist gut über das Tagesgeschehen informiert – auch dank ihrer Kinder, die sie regelmäßig besuchen. „Unsere Mutter hat viel gearbeitet und die Herausforderungen des Lebens immer mit Optimismus angenommen, das hat sie so fit gehalten“, ist sich ihr Sohn Ludger Hummert sicher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7239474?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker