Mitglieder der Jugendfeuerwehr bestehen Prüfung zur Jugendflamme I
Gute Vorbereitung hat sich gelohnt

Schöppingen -

Bei der Jugendfeuerwehr Schöppingen stand am Mittwochabend die Abnahme der Jugendflamme I auf dem Dienstplan. Diese ist die erste von drei Prüfungen auf Jugendfeuerwehrebene, in der sowohl theoretisches Feuerwehr-Grundwissen abgefragt wird als auch praktische Handgriffe gezeigt werden müssen.

Freitag, 14.02.2020, 20:00 Uhr aktualisiert: 16.02.2020, 18:18 Uhr
Für die Abnahme der Jugendflamme I mussten die Nachwuchs-Feuerwehrleute auch ihre Fähigkeiten im Knoten beweisen.
Für die Abnahme der Jugendflamme I mussten die Nachwuchs-Feuerwehrleute auch ihre Fähigkeiten im Knoten beweisen. Foto: Jugendfeuerwehr

An vier verschiedenen Stationen stellten sich die sieben Nachwuchs-Feuerwehrleute zwischen zwölf und 13 Jahren ihren Aufgaben. Dazu gehörten das Auffinden eines Hydranten im öffentlichen Bereich, der Aufbau eines Standrohrs sowie das Ausrollen und saubere Wiederaufrollen eines C-Schlauchs.

Darüber hinaus mussten drei verschiedene Feuerwehrknoten und Stiche sauber ausgeführt werden. In der Theorie wurden Kenntnisse zu den Grundlagen der Ersten Hilfe, dem richtigen Absetzen eines Notrufs und zur Funktion von Strahlrohr, Verteiler und verschiedenen Schlaucharten verlangt.

In den vergangenen Wochen wurden der Feuerwehr-Nachwuchs von seinen Ausbildern extra auf diese Prüfung vorbereitet. Trotzdem waren die Jugendlichen vor der Prüfung natürlich angespannt – aber die gute Vorbereitung zahlte sich aus: Alle Sieben haben die Prüfung mit gutem und sehr gutem Erfolg bestanden. Noch in diesem Jahr werden sie auf die Jugendflamme II vorbereitet, die am 17. Mai in Borken auf Kreisebene abgenommen wird.

Die Jugendfeuerwehr Schöppingen hat aktuell einen sehr guten Zulauf. „Mit 24 Jungs und Mädchen haben wir den höchsten Mitgliederstand seit Gründung der Jugendfeuerwehr 2013“, freut sich Gemeindejugendfeuerwehrwart Manfred Marpert . 15 Ehemalige wurden durch die Jugendarbeit bereits in den Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr übernommen.

„Wer zwischen zwölf und 18 Jahre alt ist und gerne einmal bei uns reinschnuppern möchte, darf sich gerne melden“, wünscht sich Marpert weiteren Zulauf für die Jugendfeuerwehr. Die Dienstabende finden in der Regel mittwochs zwischen 18 und 20 Uhr statt.

Ansprechpartner ist Manfred Marpert, erreichbar unter ✆ 0170 8391099.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7260619?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Krisenstab stimmt sich Montag ab
Coronavirus: Krisenstab stimmt sich Montag ab
Nachrichten-Ticker