Vom Frühling in den Herbst
Tag der offenen Tür wird verschoben

Schöppingen -

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Der für den 29. März (Sonntag) geplante Tag der offenen Tür kann nicht wie geplant stattfinden. Die Organisatoren haben bereits einen neuen Termin im Visier.

Montag, 23.03.2020, 08:00 Uhr aktualisiert: 23.03.2020, 18:24 Uhr
Jürgen und Anneliese Holste (v.l.), Cornelia Höping, Ingrid Sickmann-Niehoff und Franz-Jochen Rotterdam wollen den Tag der offenen Tür in ihren Betrieben im Gewerbegebiet Süd
Jürgen und Anneliese Holste (v.l.), Cornelia Höping, Ingrid Sickmann-Niehoff und Franz-Jochen Rotterdam wollen den Tag der offenen Tür in ihren Betrieben im Gewerbegebiet Süd Foto: Guido Kratzke

Eigentlich ist es schon eine kleine Tradition: Der Tag der offenen Tür im Schöppinger Gewerbegebiet-Süd, mit dem der Start ins Frühjahr gefeiert wird. Aber – wie alle anderen Veranstaltungen, die in diesen Tagen stattfinden sollten – am 29. März (Sonntag) kann natürlich auch diese Veranstaltung nicht stattfinden.

In der vergangenen Wochen hatten sich bereits Jürgen und Anneliese Holste, Cornelia Höping, Ingrid Sickmann-Niehoff und Franz-Jochen Rotterdam nach vorheriger Besprechung mit dem Bürgermeister zusammengesetzt, um den gemeinsamen Aktionstag nicht sang- und klanglos abzusagen, sondern nach einer Alternative zu suchen.

Apfelfest bereichern

Ob und wann dieser in naher Zukunft stattfinden kann, dazu ist niemand aktuell in der Lage Auskunft zu geben – aber, das waren sich die Besprechungsteilnehmer einig – auch kaum zu erwarten. Diskutiert wurde, ob möglicherweise noch vor den Sommerferien ein Ausweichtermin machbar sein könnte. Als realistischer wurde von den Vertretern der Firmen allerdings eine andere Lösung angesehen: Das Programm des Apfelfests zu bereichern. So würde dann nicht nur in der Ortsmitte den Besuchern am 20. September etwas geboten, sondern auch im Gewerbegebiet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7338798?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker