Corona-Fälle in Fleischbetrieb
37 Schöppinger stehen unter Quarantäne

Schöppingen -

Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Einwohner ist am Mittwoch in Schöppingen auf 14 gestiegen. Einen Tag zuvor waren es elf Infizierte.

Mittwoch, 13.05.2020, 17:48 Uhr aktualisiert: 13.05.2020, 18:02 Uhr
Corona-Fälle in Fleischbetrieb: 37 Schöppinger stehen unter Quarantäne
Foto: (Symbolbild) dpa

Die zwölf positiv auf das Coronavirus getesteten Mitarbeiter der Fleischindustrie, die in Schöppingen wohnen, haben Verfügungen zur angeordneten Quarantäne noch am Montagabend zunächst mündlich erhalten. „Alles musste schnell gehen, um eine weitere Verbreitung des Virus zu vermeiden“, so Bürgermeister Franz-Josef Franzbach. Am Dienstag wurden die schriftlichen Anordnungen persönlich zugestellt.

Insgesamt sind 37 Personen von der Quarantäne-Anordnung betroffen. Bei den Kontaktpersonen ersten Grades handelt es sich um Familienangehörige und Mitbewohner von Wohngemeinschaften.

Die Einhaltung der Auflagen zur häuslichen Quarantäne wird regelmäßig durch die Mitarbeiter des Ordnungsamtes geprüft. Die Betroffenen dürfen in den nächsten 14 Tagen das Haus nicht verlassen und müssen ein Fiebertagebuch führen. Bis auf eine Ausnahme seien derzeit alle Infizierten und deren Kontaktpersonen symptomfrei, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7408075?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker