Blickpunkt der Woche: Bedingungen für ausländische Arbeitnehmer
Der Politik fehlt der nötige Mut gegenüber der Fleischindustrie

Die Fleischbranche steht nach dem Bekanntwerden der weit über 200 mit dem Corona-Virus infizierten Mitarbeiter auf dem Coesfelder Westfleisch-Gelände in der Kritik. Auch in Schöppingen hat es über 30 Corona-Fälle bei einem Subunternehmen auf dem Tummel-Gelände gegeben. Doch ist diese, häufig pauschalisierte Kritik, so gerechtfertigt? Es lohnt sich, einmal etwas genauer hinzuschauen. Von Rupert Joemann
Freitag, 15.05.2020, 18:45 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 15.05.2020, 18:45 Uhr
Blickpunkt der Woche: Bedingungen für ausländische Arbeitnehmer: Der Politik fehlt der nötige Mut gegenüber der Fleischindustrie
Foto: Heinrich Schwarze-Blanke
  Es ist ein offenes Geheimnis, unter welch oft beengten Verhältnissen die Arbeiter von vielen Subunternehmern leben. Manche nennen das auch hausen. Dazu kommt die schwere körperliche Arbeit.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7411181?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker