Kommunalwahl
Bruno Lammerskötter tritt nicht wieder an

Schöppingen -

Die UWG hat ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl gekürt. Dabei hat sich das Personalkarussell gedreht: Es gibt einige Neuerungen – und noch mehr Frauenpower.

Freitag, 29.05.2020, 17:50 Uhr aktualisiert: 02.06.2020, 16:22 Uhr
Verzichtet auf eine Kandidatur: Bruno Lammerskötter.
Verzichtet auf eine Kandidatur: Bruno Lammerskötter. Foto: privat

Der UWG-Vorsitzende Bruno Lammerskötter kandidiert aus privaten Gründen weder als Direktkandidat noch über die Reserveliste für den kommenden Gemeinderat. Das ist ein Ergebnis der Wahlen am Dienstag in der Kulturhalle. Lammerskötter tritt nur als Ersatzkandidat für Andrea Kortüm (Wahlbezirk 10, Heven-Tinge) an.

Neben Lammerskötter verzichtet auch die bisherige Ratsfrau Maria Marpert auf einen aussichtsreichen Listenplatz. So steht die Gemenerin auf eigenen Wunsch nur auf Platz 18. Maria Marpert wird aber am 13. September im Wahlbezirk 8 (Gemen-Ramsberg-Heven) versuchen, als Direktkandidatin in den Gemeinderat einzuziehen.

Gute Chancen könnten auch drei Frauen haben, die bisher nicht dem Rat angehören. Die Mitglieder der Wählergemeinschaft haben Andrea Kortüm, Jule Fuchs und Anke Brüning auf die Listenplätze sechs bis acht gewählt. Über so viele Plätze verfügt die UWG im derzeitigen Gemeinderat. Der künftige Rat wird nur noch 22 statt 26 Mitglieder haben.

Angeführt wird die Reserveliste vom Fraktionsvorsitzenden Horst Emmrich. Es folgen die derzeitigen Ratsmitglieder Agnes Denkler (stellvertretende Bürgermeisterin), Dr. Maria Vormann, Friedhelm Egbert und Matthias Glaser.

„Wieder einmal gab es kein Problem mit der Besetzung der Wahlbezirke“, freute sich Horst Emmrich. Die Nominierten wurden einstimmig in einem geheimen Wahlgang gewählt. Auch der Vorschlag für die Reserveliste wurde in nur einem Wahlgang einstimmig gewählt.

„Das neue Team für die elf Wahlbezirke hat noch mehr Frauenpower als bisher. Es besteht aus sieben Frauen und vier Männern verschiedenen Alters und verschiedener Berufsgruppen“, so Horst Emmrich. Jüngste Kandidatin ist dabei die 22-jährige Jule Fuchs.

Wie der Fraktionsvorsitzende betont, sei es gelungen, „ein motiviertes und qualifiziertes Team aus erfahrenen Kommunalpolitikern, aber auch neuen Gesichtern für die Wahl aufzustellen“.

Die UWG stellt folgende Kandidaten für die elf Wahlbezirke auf: Stadt Mitte (1) Anke Brüning, Stadt Ost (2) Agnes Leuermann, Stadt Nord-Ost (3) Horst Emmrich, Stadt Nord (4) Matthias Glaser, Stadt West (5) Agnes Denkler, Stadt Süd (6) Jule Fuchs, Ramsberg-Herrenkämpe-In den Kämpen (7) Friedhelm Egbert, Gemen-Ramsberg-Heven (8) Maria Marpert, Haverbeck (9) Werner Meiners, Heven-Tinge (10) Andrea Kortüm, Eggerode (11) Dr. Maria Vormann.

Der Vorstand will nun kurzfristig zu einer Versammlung einladen, um das Programm für die Kommunalwahl aufzustellen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7429121?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker