Gemeinde: Personelle Situation lässt Öffnung nicht zu
Schöppinger Vechtebad bleibt geschlossen

Schöppingen -

Das Vechtebad bleibt vorerst geschlossen. Das hat die Gemeindeverwaltung mitgeteilt.

Donnerstag, 04.06.2020, 17:44 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 18:04 Uhr
Bahnenschwimmen wäre im Vechtebad erlaubt. Doch die Gemeinde kann die geforderten Standards
Bahnenschwimmen wäre im Vechtebad erlaubt. Doch die Gemeinde kann die geforderten Standards Foto: DLRG

„Um die geforderten Standards einhalten zu können, benötigten wir eigentlich zusätzliches Personal“, wird Bürgermeister Franz-Josef Franzbach in einer Pressemitteilung zitiert. Und das sei nicht vorhanden.

Zwar sei der Betrieb wieder zulässig, aber lediglich der Betrieb von Bahnen-Schwimmbecken. Dabei seien die vom Land NRW festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards zu beachten, so die Gemeinde. Und genau diese Standards stellen die Kommune vor „große Herausforderungen“.

Da nur das Bahnenschwimmen und dies auch nur für eine eingeschränkte Besucherzahl möglich sei, müsse Personal für die Kontrolle am Eingang und im Wartebereich eingesetzt werden.

Auch könnte das Schwimmen für die einzelnen Gruppen nur mit zeitlichem Abstand durchgeführt werden, in dem jeweils die sanitären Einrichtungen gereinigt und desinfiziert werden müssten, so die Gemeinde. Auch hierfür müsse zusätzliches Personal eingesetzt werden.

„Alles in allem könnten wir bei einem maximalen Personaleinsatz täglich lediglich zwei Gruppen zu je 34 bis 40 Personen für jeweils zwei Stunden das reine Bahnenschwimmen anbieten“, so Franzbach. Die personelle Situation lasse eine solche Lösung derzeit nicht zu, so der Bürgermeister.

Die Zeit soll genutzt werden, um die geplante Grundreinigung vorzuziehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7436581?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker