Geheime Abstimmung über neuen Träger der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
Schöppinger Gemeinderat stimmt für Evangelische Jugendhilfe

Schöppingen -

Es war eine hitzige und sehr emotionale Ratssitzung, aber am Ende stand ein Ergebnis: Die Evangelische Jugendhilfe Münsterland gGmbH übernimmt zum 1. Januar 2021 die Trägerschaft für die Offene Kinder- und Jugendarbeit in Schöppingen. Unterschiedliche Auffassungen gab es über den Weg dorthin. Von Rupert Joemann
Dienstag, 23.06.2020, 19:19 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 23.06.2020, 19:19 Uhr
Das Jugendheim Haltestelle wird als Ort der Offenen Kinder- und Jugendarbeit ab dem 1. Januar 2021 von der Evangelischen Jugendhilfe Münsterland als Träger betreut.
Das Jugendheim Haltestelle wird als Ort der Offenen Kinder- und Jugendarbeit ab dem 1. Januar 2021 von der Evangelischen Jugendhilfe Münsterland als Träger betreut. Foto: Rupert Joemann
In geheimer Abstimmung votierten 13 Ratsmitglieder dafür, neun dagegen und ein Ratsmitglied enthielt sich am Montagabend. „Die Emotionalität tut dem Thema nicht gut. Ich appelliere an beide Seiten, verbal abzurüsten“, sagte CDU-Ratsherr Ralf Marpert. Er drang auf eine fachliche Entscheidung.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7464535?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker