Die Grünen stellen ihre Kandidatenliste für die Kommunalwahl auf
Grüne wollen die Entwicklung Schöppingens konstruktiv begleiten

Schöppingen -

Die Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen Schöppingen haben während ihrer Wahlversammlung die Kandidatinnen und Kandidaten für die Reserveliste und die Direktkandidatinnen und Direktkandidaten für die Wahlbezirke der Kommunalwahl am 13. September gewählt.

Mittwoch, 24.06.2020, 08:25 Uhr
Der Fraktionsvorsitzende Manfred Epping führt die Reserveliste der Grünen an.
Der Fraktionsvorsitzende Manfred Epping führt die Reserveliste der Grünen an. Foto: privat

Die geheimen Wahlen zur Reserveliste und zu allen elf Wahlbezirken erfolgten jeweils einstimmig. Angeführt wird die Reserveliste von den derzeitigen Ratsmitgliedern Manfred Epping und Manfred Runge , gefolgt von Frank Dostal, der ebenfalls auf eine lange Erfahrung als sachkundiger Bürger im Bauausschuss und Umweltausschuss blicken kann.

Vier der elf Wahlbezirke konnten mit Frauen besetzt werden, darunter Lisa Dostal, die derzeit als sachkundige Bürgerin die Grünen im Schul-, Kultur- und Sozialausschuss vertritt. Auch sie blickt auf eine langjährige Erfahrung in der Kommunalpolitik, so saß sie als erste Ratsfrau für die Grünen bereits von 1989 bis 1994 im Gemeinderat.

Sehr erfreut zeigte sich der Vorstandssprecher Manfred Runge darüber, dass „es uns gelungen ist, mit der 22-jährigen Nina Epping eine junge Bewerberin als Direktkandidatin zu nominieren.“ Nina Epping kandidiert in ihrem Wohnumfeld.

„Mit diesem ausgewogenen Verhältnis von Älteren und Jungen, Frauen und Männern, erfahrenen Kommunalpolitikern und Personen, die zum ersten Mal kommunalpolitisch aktiv werden wollen, hoffen wir zumindest mit zwei Sitzen, also in Fraktionsstärke, wieder im verkleinerten neuen Gemeinderat vertreten zu sein“ sagte der Fraktionsvorsitzende Manfred Epping. In Kürze werden die Grünen auf einer weiteren Mitgliederversammlung das weitere Vorgehen im Kommunalwahlkampf und ebenso das Wahlprogramm für die nächste Wahlperiode festlegen. „Wir wollen auch im nächsten Gemeinderat die Politik und die Entwicklung in der Gemeinde kritisch und konstruktiv begleiten“, so Manfred Runge.

Besonders im Blick behalten wollen die Grünen dabei die sich derzeit in der Neuausrichtung befindende Jugendarbeit. Weitere Schwerpunkte werden der Klimaschutz auf kommunaler Ebene (z. B. integriertes Klimaschutzkonzept), Schutz der Artenvielfalt und der Landschaft sowie eine behutsame und landschaftsschonende Entwicklung neuer Bau- und Gewerbegebiete sein.

In den Wahlbezirken als Direktkandidaten treten an: Stadt-Mitte (Wahlbezirk 1): Manfred Epping, Stadt-Ost (WB 2): Manfred Runge, Stadt-Nord-Ost (WB 3): Frank Dostal, Stadt-Nord (WB 4): Lisa Dostal, Stadt-West (WB 5): Willi Küper, Stadt-Süd (WB 6): Nina Epping, Ramsberg-Heven (WB 7): Edwin van Zoelen, Gemen-Ramsberg-Heven (WB 8): Bernd Püntmann, Haverbeck (WB 9): Winfried Hörst, Heven-Tinge (WB 10): Anne Runge, Eggerode (11): Karin Möllers.

Die Reserveliste ist wie folgt besetzt: Manfred Epping (Platz 1), Manfred Runge (2), Frank Dostal (3), Bernd Püntmann (4), Willi Küper (5), Winfried Hörst (6), Edwin van Zoelen (7), Karin Möllers (8).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7464536?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker