Ehrenamtliche Helfer entlasten Angehörige
Schöppinger Hospizgruppe besteht seit zehn Jahren

Schöppingen -

Das Leben und das Sterben gehören zusammen. Dem müsse man sich stellen, so Martin Ramschulte. Das Gründungsmitglied der Hospizgruppe gibt zu, dass auch er früher „vor dem Tod Angst hatte“. Das hat sich durch seine ehrenamtliche Arbeit gerändert. Von Rupert Joemann
Freitag, 31.07.2020, 18:44 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 31.07.2020, 18:44 Uhr
Haben stets ein offenes Ohr für Menschen in der letzten Lebensphase: (v.l.) Elisabeth Fier, Martin Ramschulte, Maria Gerling, Ludger Gärtner und Ulla Rickert sowie die anderen Mitglieder der Schöppinger Hospizgruppe.
Haben stets ein offenes Ohr für Menschen in der letzten Lebensphase: (v.l.) Elisabeth Fier, Martin Ramschulte, Maria Gerling, Ludger Gärtner und Ulla Rickert sowie die anderen Mitglieder der Schöppinger Hospizgruppe. Foto: Rupert Joemann
Das Leben und das Sterben gehören zusammen. Dem müsse man sich stellen, so Martin Ramschulte. Das Gründungsmitglied der Hospizgruppe gibt zu, dass auch er früher „vor dem Tod Angst hatte“. Das hat sich durch seine ehrenamtliche Arbeit gerändert.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7516762?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker