Überwiegend aktuelle Ratsmitglieder ziehen wieder in den neuen Gemeinderat
Schöppinger Parteien dürfen sich nicht entspannt zurücklehnen

Die Würfel sind gefallen. Oder genauer gesagt: Die Kreuze sind gemacht. Bei der Kommunalwahl gab es Gewinner und Verlierer – sowohl bei den Parteien als auch den Einzelkandidatinnen und -kandidaten. Die Parteien werden in nächster Zeit die Ergebnisse analysieren. Und die Erkenntnisse dürften nicht überall positiv ausfallen. Von Rupert Joemann
Freitag, 18.09.2020, 19:07 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 18.09.2020, 19:07 Uhr
Während die bisherigen Ratsmitglieder, die bei der Kommunalwahl wieder angetreten waren, erneut die Tür zum Gemeinderat passierten, wurden andere Bevölkerungsgruppen bei der Kandidaten-Aufstellung von einigen Parteien vernachlässigt.
Während die bisherigen Ratsmitglieder, die bei der Kommunalwahl wieder angetreten waren, erneut die Tür zum Gemeinderat passierten, wurden andere Bevölkerungsgruppen bei der Kandidaten-Aufstellung von einigen Parteien vernachlässigt. Foto: Heinrich Schwarze-Blanke
Auch die CDU dürfte einiges zu besprechen haben, haben die Christdemokraten doch die absolute Mehrheit verloren. Jedoch auch die anderen Parteien sowie die Wählergemeinschaft sollten ganz genau hinschauen und sich nicht mit ihren zum Teil ordentlichen Ergebnissen entspannt zurücklehnen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7590981?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker