Produktionskosten werden nicht gedeckt
Schöppinger Bauern demonstrieren für höhere Milchpreise

Schöppingen -

Milchbauer Rudolf Halsbenning nimmt die Lage mit einer gehörigen Portion Galgenhumor: „Mit wie vielen Lehrlingen ich schon bei Demonstrationen war, da müssten Demonstrationen in den Ausbildungsrahmenplan aufgenommen werden.“ Die Milchwirtschaft steckt aus verschiedenen Gründen weiter in der Krise. Von Rupert Joemann
Freitag, 20.11.2020, 18:19 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 20.11.2020, 18:19 Uhr
Franziska Halsbenning hilft hier beim Melken auf dem elterlichen Hof aus. Die Studentin der Agrarwissenschaften demonstrierte jüngst auch für höhere Milchpreise für die Erzeuger.
Franziska Halsbenning hilft hier beim Melken auf dem elterlichen Hof aus. Die Studentin der Agrarwissenschaften demonstrierte jüngst auch für höhere Milchpreise für die Erzeuger. Foto: Rupert Joemann
Vor zwölf Jahre kippte Halsbenning vor Fernsehkameras Milch weg, um auf die prekäre Situation aufmerksam zu machen. Doch verändert haben sich die Milchpreise seitdem nicht wesentlich. In der vergangenen und dieser Woche demonstrierten die Milchbauern vor vielen Molkereien – auch vor der Sahnemolkerei Wiesehoff.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7687756?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7687756?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker