Dreijähriges Projekt für interessierte Pfarreien
Bistum Münster möchte Artenvielfalt auf dem Kirchenland stärken

Schöppingen -

Die katholische Kirche möchte ihrer Verantwortung beim Erhalt der Artenvielfalt gerecht werden. Das sagt Fabian Teltrop, Fachstellenleiter Umweltmanagement und Schöpfungsverantwortung im Bischöflichen Generalvikariat. Dazu hat das Bistum Münster das dreijährige Projekt „Gemeinsam für Vielfalt – Biodiversität auf Kirchenland“ angestoßen. Von rmj
Donnerstag, 07.01.2021, 19:32 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 07.01.2021, 19:32 Uhr
Das Bistum Münster möchte mit den Landwirten Wege suchen, die Artenvielfalt zu stärken.
Das Bistum Münster möchte mit den Landwirten Wege suchen, die Artenvielfalt zu stärken. Foto: fks
Der Kirchenvorstand der Pfarrei St. Brictius hat sich nach Aussage von Pfarrer Thomas Diedershagen bereits mit dem Thema beschäftigt und es zur weiteren Beratung an den Liegenschaftsausschuss verwiesen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7755856?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7755856?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker