Übernachtungszahlen brechen ein
Gesamtjahr 2020 um fast 40 Prozent schlechter

Schöppingen -

Die Übernachtungszahlen sind in Schöppingen eingebrochen. Nach Angaben des Landesamts Information und Technik NRW (IT NRW) waren die 155 Betten der fünf Schöppinger Betriebe mit mindestens zehn Betten im Dezember nur zu 3,2 Prozent ausgelastet. Auch die Bilanz für das Gesamtjahr 2020 ist ernüchternd. Von Rupert Joemann
Freitag, 19.02.2021, 20:32 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 19.02.2021, 20:32 Uhr
Seinen Hotelbetrieb hat Richard Küper vorübergehend eingestellt. Das hat allerdings weniger mit der Corona-Pandemie zu tun. Seinen Betrieb hat er von Küper‘s Forellenhof in Gasthaus Küper umbenannt.
Seinen Hotelbetrieb hat Richard Küper vorübergehend eingestellt. Das hat allerdings weniger mit der Corona-Pandemie zu tun. Seinen Betrieb hat er von Küper‘s Forellenhof in Gasthaus Küper umbenannt. Foto: Rupert Joemann
Hier meldet IT NRW eine Auslastung von 19,2 Prozent. 14 131 Übernachtungen gab es demnach im vergangenen Jahr in den fünf Betrieben. Das war ein Rückgang von 39,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch das Jahr 2021 hat für die allermeisten nicht gut begonnen. „Wir haben gerade einen Gast“, sagt Heiner Niehoff vom Alte Post Hotel. Das vergangene Jahr sei sehr schlecht verlaufen. Dabei hätte er vor der Pandemie „sehr gute Zahlen“ gehabt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7828885?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7828885?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker