Weihbischof Ulrich Boom kommt diesmal „dienstlich“ ins Münsterland
Heimspiel am Freialtar

Eggerode/Alstätte -

Der 1. Mai ist für viele Katholiken in Bayern nicht nur als Tag der Arbeit ein Feiertag. An diesem Datum wird alljährlich auch das Fest der Nationalheiligen gefeiert: Der „Patrona Bavariae“ Maria. Von Bernd Schäfer
Freitag, 30.04.2021, 19:12 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 30.04.2021, 19:12 Uhr
Ulrich Boom ist Weihbischof im Bistum Würzburg und gebürtiger Alstätter. Am heutigen Samstag feiert er das Pontifikalamt zur Eröffnung der Eggeroder Wallfahrtssaison.
Ulrich Boom ist Weihbischof im Bistum Würzburg und gebürtiger Alstätter. Am heutigen Samstag feiert er das Pontifikalamt zur Eröffnung der Eggeroder Wallfahrtssaison. Foto: Markus Hauck
Trotzdem verlässt der Würzburger Weihbischof Ulrich Boom seine bayerische Wahlheimat, um am heutigen Samstag in Eggerode zu sein – schließlich hat auch dort der 1. Mai mehr als nur eine Bedeutung, weil er den Beginn der Wallfahrtssaison markiert. Um 10 Uhr leitet Ulrich Boom am Freialtar das Pontifikalamt zur Wallfahrtseröffnung. Aber obwohl Eggerode gerade einmal 30 Kilometer von Alstätte trennen, wird er seinen Geburtsort diesmal nicht besuchen, der Besuch im Münsterland ist für den 73-jährigen Geistlichen diesmal nur ein Kurztrip.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7944051?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7944051?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker