27. Blues-Festival
Ein Hauch von Hollywood weht am Vechtebad

Schöppingen -

Mit Jeremiah Johnson weht ein winziges Lüftchen von Hollywood beim 27. Blues-Festival am Vechtebad. Der amerikanische Bluessänger ist zwar kein Schauspieler, trägt aber den Namen eines bekannten Westerns: Jeremiah Johnson.

Mittwoch, 02.05.2018, 18:05 Uhr

Mit der Ukulele fing Jeremiah Johnson an. Er beherrscht aber auch die große E-Gitarre.
Mit der Ukulele fing Jeremiah Johnson an. Er beherrscht aber auch die große E-Gitarre. Foto: Veranstalter

Johnsons Vater gab seinem 1972 geborenen Sohn den gleichen Vornamen, wie die Titelfigur im gleichnamigen Film, die von Robert Redford verkörpert wurde.

Als Vierjähriger fing Jeremiah Johnson, der in St. Louis (Missouri) geboren wurde, an, Ukulele zu spielen. Auf dem College konzentrierte er sich zunächst auf Jazz, später rückte Rockmusik in den Mittelpunkt. Den Blues hatte Jeremiah Johnson aber schon immer im Blut. Seine beiden Eltern waren begeisterte Blues-Fans.

Als er 2009 nach St. Louis zurückkehrte, inspirierten ihn vielen Blues-Bands in den Bars des Stadtteil Soulard. Kurz darauf gründete er die Jeremiah Johnson Band. Ihre Musik vereint Elemente von St.-Louis-Blues, Southern-Rock und Country.

► Das Festival findet am 19./20. Mai (Samstag/Sonntag) statt. Beginn ist um 14 Uhr. Das Zwei-Tages-Ticket (limitiertes Kontingent) kostet inklusive aller Gebühren 65  Euro, Tagestickets kosten 40 Euro. Karten gibt es im Schöppinger Frischmarkt Hölscher, Amtsstraße 34, und über die Internetseite des Kulturrings.

 

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5704167?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F3268851%2F
Stadtverwaltung muss nachsitzen
196,83 zusätzliche Stellen hat die Verwaltung für 2019 von der Politik gefordert. 
Nachrichten-Ticker