Chicago Blues von Ronnie Baker Brooks
Wie der Vater so der Sohn

Schöppingen -

Ronnie Baker Brooks wollte im Leben eigentlich nie etwas anderes machen als Blues. Schon mit sechs Jahren fing er an, Gitarre zu spielen, mit 19 Jahren schließlich gesellte er sich auf die Bühne zu seinem Vater: der Blues-Legende Lonnie Brooks, die schon Musiker wie Jimmy Reed oder Johnny Winter beeinflusst hatte. Und von da an legte Ronnie Baker Brooks seine Gitarre kaum noch beiseite: Zwölf Jahre gingen Vater und Sohn gemeinsam auf Tour, seit seinem 32. Lebensjahr ist Ronnie Baker Brooks schließlich ohne Senior unterwegs. Dafür kommt er mit seiner Band am Pfingstsamstag zum Blues-Festival nach Schöppingen.

Samstag, 12.05.2018, 13:05 Uhr

Ronnie Baker Brooks ist ein musikalisches Genie an der Gitarre. Mit der wird er auch am Vechtebad auf die Bühne treten.
Ronnie Baker Brooks ist ein musikalisches Genie an der Gitarre. Mit der wird er auch am Vechtebad auf die Bühne treten. Foto: Paul Natkin

„Seine Shows suchen seinesgleichen“, verspricht der Kulturring auf seiner Internetseite und spielt damit wohl ebenso auf Brooks‘ musikalisches Geschick an der Gitarre wie auch auf seine Bühnenpräsenz an. Auf der stand Brooks schon mit musikalischen Schwergewichten wie Eric Clapton, B. B. King oder Buddy Guy.

2017 hat er sein überhaupt erst viertes Album veröffentlicht, „Times have changed“, von dem er sicherlich auch in Schöppingen einige Stücke spielen wird.

► Das Festival findet am 19./20. Mai ab 14 Uhr statt. Das Zwei-Tages-Ticket kostet 65  Euro, Tagestickets 40 Euro. Bis zum Mittwoch (16. Mai) gibt es noch Tickets zum Vorverkaufpreis über die Internetseite des Kulturrings. Ebenso werden Karten im Frischmarkt Hölscher, Amtsstraße 34, verkauft.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5730292?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F3268851%2F
Systemwechsel positiv angelaufen
Die Ausländerbehörde setzt seit Anfang der Woche verstärkt auf Terminsprechzeiten.
Nachrichten-Ticker