Kreis Coesfeld
Immer mehr Betriebe im Nebenerwerb

Freitag, 06.07.2012, 16:50 Uhr

Kreis. Coesfeld (ds). Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe werden nur noch im Nebenerwerb geführt. Ihr Haupteinkommen beziehen die Inhaber außerhalb der Landwirtschaft. Im Kreis Coesfeld sind das nach der letzten Landwirtschaftszählung aus dem Jahr 2010 schon 658 oder 40,2 Prozent von insgesamt 1738 Betrieben. Landesweit ist schon fast jeder zweite ein Nebenerwerbsbetrieb. Im Münsterland geht es ganz klar in diese Richtung: In Steinfurt liegt der Anteil der Nebenerwerbsbetriebe schon bei 49,4 Prozent, in Warendorf bei 48 Prozent und in Münster bei 47 Prozent. Neben dem Kreis Coesfeld bildet da auch der Kreis Borken mit 39,2 Prozent eine Ausnahme. Aber auch im westlichen Münsterland ist der Trend zu größeren Einheiten und teilweiser Betriebsaufgabe unverkennbar. Die Durchschnittsgröße der Betriebe liegt im Kreis Coesfeld bei 39,8 Hektar. Das entspricht ziemlich genau dem Landesdurchschnitt von 40,9.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/640411?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F697260%2F697263%2F
Grippewelle erreicht Münsterland
Influenza-Fallzahlen sprunghaft gestiegen: Grippewelle erreicht Münsterland
Nachrichten-Ticker