Gemeinde und Remondis erzielen Übereinkunft:
Wertstoffhof öffnet wieder

Nottuln -

Darauf haben viele Bürger gewartet: Der Wertstoffhof öffnet wieder. Allerdings nur an zwei Tagen und unter Auflagen.

Mittwoch, 01.04.2020, 20:01 Uhr aktualisiert: 01.04.2020, 20:30 Uhr
Sperrmüll wie diese beiden alten Sessel-Schätzchen können ab dem 3. April wieder zum Wertstoffhof gebracht werden.
Sperrmüll wie diese beiden alten Sessel-Schätzchen können ab dem 3. April wieder zum Wertstoffhof gebracht werden. Foto: Frank Zimmermann

Für alle, bei denen sich Gartenabfälle, Sperrmüll und anderer Abfall ansammelt, gibt es eine gute Nachricht. Der Wertstoffhof der Gemeinde Nottuln wird in dieser Woche wieder geöffnet. Das teilte Bürgermeisterin Manuela Mahnke im WN-Gespräch mit.

Der Wertstoffhof öffnet bis auf Weiteres freitags von 15 bis 18 Uhr (erstmals am Freitag, 3. April) und samstags von 9 bis 16 Uhr. Die Öffnungszeiten am Mittwoch entfallen zunächst.

Bürgermeisterin Manuela Mahnke erläuterte, dass die Gemeinde und die Firma Remondis gute Gespräche geführt hätten. Die nun gefundene Lösung von zwei Öffnungstagen pro Woche in der Corona-Krise helfe den Bürgern.

Um Ansteckungsgefahren so gering wie möglich zu halten, ist die Öffnung mit Auflagen versehen:

1. Es wird kein kostenpflichtiger Müll wie Bauschutt angenommen. Nur der Müll (Strauchschnitt, Sperrmüll, Altmöbelholz etc.), der auch sonst kostenlos angenommen wurde, kann jetzt von den Bürgern gebracht werden.

2. Auf dem Platz mit den Sammelcontainern dürfen sich maximal fünf Pkw gleichzeitig aufhalten.

3. Es gilt eine Ausweispflicht. Nur wer nachweisen kann, dass er Bürger der Gemeinde Nottuln ist, bekommt Zutritt zum Wertstoffhof.

Durch diese Maßnahmen soll gewährleistet werden, dass weder die Remondis-Mitarbeiter noch die Bürger selbst sich mit dem Coronavirus anstecken.

Bürger, die zum Wertstoffhof fahren, müssen sich auf längere Wartezeiten einstellen, bittet die Bürgermeisterin um Verständnis für die Maßnahmen. Es wäre sicherlich auch hilfreich, wenn nicht alle direkt zum Öffnungsbeginn den Wertstoffhof aufsuchen würden. An allen Öffnungstagen wird das Ordnungsamt Kontrollen durchführen, ob die Auflagen eingehalten werden.

Bürgermeisterin Mahnke bittet alle Bürger darum, sich an die Bestimmungen zu halten und Geduld mitzubringen, damit chaotische Zustände gar nicht erst auftreten.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7353228?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F
Nachrichten-Ticker