Ascheberg
Bürgerbus: Neue Fahrer lernen ihr Fahrzeug kennen

Sonntag, 18.04.2010, 18:04 Uhr

Ascheberg - Den Blick über die Schulter von Werkstattleiter Achim Großmann gerichtet, inspizierten Dieter und Ursula Hülk aus Davensberg und Herman Schlüter aus Herbern die technischen Details im Bürgerbus. Wo war der Hebel zum Verstellen der Sitze? Und wie funktioniert die Heizung, um den Fahrgäste an kalten Tagen einen warmen Raum bieten zu können? Auf alles wusste der Experte eine Antwort. „Den Knopf einmal drücken, und die Tür schließt wieder automatisch.“ So einfach schien das alles zu sein.

Die drei neuen Fahrer für den Bürgerbus zwischen Davensberg und Capelle machten sich am Samstag schnell vertraut mit dem teilweise unbekannten Gefährt. Einige Probefahrten hatten sie zuvor schon absolviert.

Ab Mai werden sie in den ehrenamtlichen Fahrdienst eingebunden und zwei- bis dreimal im Monat die rund 29 Haltestellen abfahren.

Ausgestattet mit roten Westen und T-Shirts blicken sie nun erwartungsvoll auf ihre neue Aufgabe. Ebenfalls anwesend zur offiziellen Einweisung waren einige Vorstandsmitglieder, darunter auch der Vorsitzende Joseph Streyl.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/191925?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F697477%2F697495%2F
Nachrichten-Ticker