Ascheberg
Kinder erleben ein 3D-Abenteuer

Dienstag, 06.04.2010, 16:04 Uhr

Ascheberg - Mit elf Kindern besuchte die Offene Jugendarbeit Ascheberg (OJA) im Rahmen des Osterferienprogramms das „Cineplex“ in Münster und warf dort einen Blick hinter die Kulissen des imposanten Filmpalasts. Erstmalig erlebten die Kinder mit der OJA ein 3D-Filmabenteuer.

Im Eingangsbereich wurden die stylischen „Sonnenbrillen“ für das dreidimensionale Kinovergnügen verteilt. Äußerst spannend ging es bei dem Film „ Drachenzähmen leicht gemacht“ zu. Der kleine Wikinger Hicks mit seinem Nachtschattendrachen war scheinbar zum Greifen nahe. Möglich wurde dies durch die besondere Filmprojektionstechnik, die  die Kinder sowie die drei OJA-Mitarbeiter Dirk Hermann , Wencke Lemcken und Nicole Bremer im Anschluss bei einer Besichtigung der Vorführräume erklärt bekommen haben.

Des Weiteren lieferte eine eigens für die OJA angeheuerte Kino-Führerin viele interessante und spannende Erläuterungen zur Funktion der neuartigen Kino-Projektoren, zum Ablauf eines typischen Kino-Tages und zum Fertigschnitt eines Films. Wirklich beeindruckend ist die Größe der Projektoren und der fast automatische Ablauf der gesamten Anlage, die aber trotz ausgereifter Technik, immer noch die kontrollierende Hand des Menschen benötigt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/195803?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F697477%2F697495%2F
Ahlenerin mit 111 Jahren als Komparsin am Set
Das Filmteam hat die 111-jährige Hazno Dülek, hier mit Urenkelin Sarah (6), ins Herz geschlossen. Erkan Acar, Neil Dülek, Alexander Schubert, Sükrü Dülek, Bjarne Mädel, Adrian Topol und Alexander von Glenck (v.l.) begleiten sie durch die kurze Szene am Marktplatz.
Nachrichten-Ticker