Ascheberg
Feuerwehr befreit Lkw-Fahrer

Freitag, 14.01.2011, 11:01 Uhr

Ascheberg - Am Freitagmorgen (14.01.2011) fuhr ein 61-jähriger Sattelzugfahrer aus dem Kreis Oldenburg auf der Bundesautobahn A 1 zwischen dem Autobahnkreuz Münster Süd und der Anschlussstelle Ascheberg in Fahrtrichtung Dortmund um kurz nach 9 Uhr auf ein Sicherungsfahrzeug Landesbetriebs Straßen NRW auf. Bei dem Sicherungsfahrzeug handelt es sich um einen Anhänger mit Schilderaufbau, der an einen LKW angehängt war. Das Gespann stand zur Absicherung einer so genannten Wanderbaustelle auf dem rechten Fahrstreifen. Die Baustelle war eingerichtet worden, um Fahrbahnschäden zu beseitigen. Ein 40-jähriger Mitarbeiter des Landesbetriebes befand sich zum Zeitpunkt des Aufpralls im LKW. Der 40-Jährige wurde durch den Aufprall verletzt und musste zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 61-jährige Sattelzugfahrer wurde in seiner Zugmaschine eingeklemmt. Er musste von der alarmierten Feuerwehr mittels hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug befreit werden. Nach medizinischer Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Schwerverletzte in ein Notfallkrankenhaus gebracht. Die Ursache für den Unfall ist bisher noch unklar. Die Polizei schätzt, dass ein Schaden in Höhe von 240000 Euro entstanden ist.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/259813?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F697434%2F697466%2F
Nachrichten-Ticker