Ascheberg
Unverhoffter Geldsegen für Stiftung und Kirche

Dienstag, 16.08.2011, 18:08 Uhr

Ascheberg - Wenn die Woche mit einer dicken Finanzspritze startet, dann kann sie für alle Beteiligten ja nur gut werden. In diesem Fall freuten sich Anne Dabbelt, als Vertreterin der Ascheberger Bürgerstiftung und Rudi Tönies , als Vertreter der Pfarrgemeinde St. Lambertus, über einen warmen Geldregen. 776,76 Euro nahmen sie jeweils von Ulla und Jürgen Tönies am Montag entgegen.

Das Geld resultiert aus der Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Gasthauses „Zum Erdbüsken“. „Ein Teil der Spende resultiert aus unserer großen Tombola“, verriet Jürgen Tönies, seine Frau Ulla setzte das Puzzle weiter zusammen: „Die SuB-Band, die beim Fest so toll für die musikalische Unterhaltung sorgte, gab 150 Euro zur Gesamtsumme von 1553,52 Euro dazu, 300 Euro davon resultieren aus den Geldgeschenken, die wir zum Jubiläum erhalten haben.“

Doch das Geld wollten die Tönies´ auf gar keinen Fall für sich behalten, sondern sie wollten anderen damit etwas Gutes tun. Das war gelungen. „Ich bedanke mich ganz herzlich im Namen der Bürgerstiftung“, freute sich Anne Dabbelt und verriet, das die Spende in das geplante Kennenlernwochen-ende der neuen Profilschule fließen soll. Gleichzeitig klettert mit der Spende das Spendenbarometer bei der Provinzial Goßheger auf rund 11 300 Euro, hatten sie und Rudi Tönies ausgerechnet. „Auch wir haben jede Menge Löcher zu stopfen“, gab Rudi Tönies zu, dass die Pfarrgemeinde die Spende gerade seht gut gebrauchen kann. „Da wäre das Projekt Kreuzweg, aber auch die kürzlich aufgetretenen Vandalismusschäden, die gekostet haben.“ Beide bedankten sich noch einmal ausdrücklich bei Ulla und Jürgen Tönies für den unverhofften Geldsegen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/565547?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F697434%2F697452%2F
Nachrichten-Ticker