Josef Daldrup stellt einer FDP-Delegation sein Unternehmen vor
Genehmigungen dauern

Ascheberg -

Sein Vater hat Wasserbrunnen gebohrt, Josef Daldrup setzt das Firmenwissen seit Jahren in der Geothermie ein. Für das Fachwissen an der Lüdinghauser Straße interessieren sich vor dem Hintergrund der Energiewende immer wieder Politiker. In dieser Woche empfing Josef Daldrup eine FDP-Delegation.

Mittwoch, 10.10.2012, 17:10 Uhr

Josef Daldrup stellt einer FDP-Delegation sein Unternehmen vor : Genehmigungen dauern
Eine FDP-Delegation mit Stephan Schiwy, Ulrich Hoyer, Klaus Breil, Peter Leyers, Henning Höne und Claudia Bögel besuchte Josef Daldrup und sein Unternehmen. Foto: hbm

Die Bundestagsabgeordneten Klaus Breil und Claudia Bögel, Landtagsabgeordneter Henning Höne, Münsterland-Geschäftsführer Ulrich Hoyer und und Ascheberger Peter Leyers sowie Stephan Schiwy waren besonders interessiert an Projekten des börsennotierten Unternehmens Daldrup & Söhne.

Wer in Sachen Geothermie unterwegs ist, der benötigt auf jeden Fall Bohrexperten. Diese Leistung bieten Daldrup & Söhne einzeln an. Das Unternehmen ist aber vom Erforschen der Claims bis zum Verkauf von Strom im Umfeld des reinen Bohrens aktiv. So baut Daldrup mit Partnern in Taufkirchen ein Geothermie-Kraftwerk. In Arnsberg wird ein Schwimmbad mit Geothermie betrieben. „Wir mussten ein bisschen experimentieren. Auf das jetzt gefundene und funktionierende Verfahren haben wir ein Patent angemeldet“, berichtete Daldrup. Die Palette reicht bis zum Einfamilienhaus. Jedes Jahr würden rund 600 Häuser mit Geothermie versorgt.

Daldrup & Söhne sind in Deutschland vorwiegend im Süden aktiv, darüber hinaus in Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Aktuell zeichnen die Ascheberger für 16 von 18 Projekten im Nachbarland verantwortlich. Dort nutzen Gewächshäuser die Erdwärme. „Es gibt dort Projekte, bei denen 54 Hektar unter Glas sind“, informierte Daldrup über den Wärmebedarf.

Dass sein Unternehmen dort gerne aktiv ist, liegt auch an den Genehmigungsverfahren, die schneller abgewickelt werden: „Was in Deutschland teilweise verlangt wird, ist unsäglich“, gab Daldrup den FDP-Politikern mit auf den Weg.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1192681?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F697427%2F1780024%2F
Grippewelle erreicht Münsterland
Influenza-Fallzahlen sprunghaft gestiegen: Grippewelle erreicht Münsterland
Nachrichten-Ticker