Probenarbeit ist angelaufen
Laienspieler servieren frische Kost

Herbern -

Nach zwei Klassikern bringt die KAB-Laienspielschar Herbern in diesem Jahr frische Kost auf die Theaterbühne. „Praxis Dr. Freesemann“ heißt das plattdeutsche Stück, für das die Proben angelaufen sind.

Donnerstag, 11.10.2012, 08:10 Uhr

Probenarbeit ist angelaufen : Laienspieler servieren frische Kost
Die KAB-Laienspielschar mit Heinrich Roters, Mathilde Forsthövel, Walburga Sennekamp, Karsten Abend, Andreas Nienhaus, Kathrin Schulze Aquack, Marion Kraß, Birgit Temnmann und Kai Nienhaus (v.l.) hat die Probearbeit aufgenommen. Foto: hbm

„Es ist im Jahr 2008 geschrieben worden“, berichtet Andreas Nienhaus , der sich in diesem Jahr die Regieaufgaben mit Walburga Sennekamp teilt. Wo in den vergangenen beiden Jahren noch Knechte und Mägde zu sehen waren, wird in diesem Jahr eine 400-Euro-Jobberin als Frau eines erfolglosen Autors zu sehen sein. Statt vor einer prächtigen Bauernhofkulisse, spielt das Stück in einem Mehrfamilienhaus. Die Herangehensweise bleibt trotz der anderen Zeit und des anderen Ortes aber identisch: Die Herberner haben das Stück fünf Mal gelesen und stehen seit Dienstag auf der Bühne. Dort werden immer wieder Abschnitte so lange gespielt, bis sie sitzen. „Das hat den Vorteil, dass nicht immer alle Spieler da sein müssen“, erklärt Andreas Nienhaus. Nötig ist die vollständige Anwesenheit erst, wenn die Abschnitte am Ende der Probenzeit zusammengefügt werden.

In diesem Jahr bringen die meisten Akteure viel Erfahrung mit. Andreas Nienhaus, Marion Kraß, Mathilde Forsthövel, Birgit Temmann und Heinrich Roters sind schon Jahrzehnte dabei, Karsten Abend, Kathrin Schulze Aquack und Alexander Spahn haben in den vergangenen Jahren viele Erfahrungen gesammelt. Kai Nienhaus ist ein Quasi-Neuzugang, denn sein erster und bisher einziger Auftritt liegt schon 15 Jahre zurück.

Walburga Sennekamp wird beim Soufflieren von Christoph Freise, der berufsbedingt vom Spiel eine Auszeit nimmt, unterstützt. Die Bühne werden Andreas Nölkenbockhoff, Ralf Wenner, Jörg Frigge, Alfons Kraß, Franz Wemhoff, Manfred Neuhaus und Willi Döbbe bauen.

Die Premiere wird am 28. Dezember sein, Vorstellungen gibt es am 29./30. Dezember, 4./5./11. und 12. Januar 2013. Die Generalprobe ist am 22. Dezember um 15 Uhr vorgesehen. Der Kartenvorverkauf startet am 8. Dezember im Pfarrheim an der Bergstraße und wird am 23. Dezember abgeschlossen. Jeden Samstag und Sonntag werden in der Zeit von 9 bis 12 Uhr Karten angeboten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1193088?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F697427%2F1780024%2F
Nachrichten-Ticker