Jugendrotkreuzgruppe in Herbern hilft und hat Spaß dabei
Diese Kids wissen, was im Notfall zu tun ist

Herbern -

In der Gemeinschaft etwas Sinnvolles tun, anderen Menschen helfen und Spaß haben – die Mitglieder des Jugendrotkreuzes Herbern sind motiviert bei der Sache. Und können Leben retten, wenn es darauf ankommt.

Mittwoch, 20.03.2013, 23:03 Uhr

Daumen hoch für die Mitglieder der Jugendrotkreuzgruppe Herbern – bei einem Unfall können sie helfen und damit vielleicht Leben retten.
Daumen hoch für die Mitglieder der Jugendrotkreuzgruppe Herbern – bei einem Unfall können sie helfen und damit vielleicht Leben retten. Foto: iss

Einmal pro Woche trifft sich eine Gruppe von Jugendrotkreuzlern im DRK-Heim an der Merschstraße in Herbern , um ihre Fähigkeiten in der Ersten Hilfe zu entwickeln und zu schulen. Im Notfall können sie helfen und vielleicht sogar Leben retten. Doch auch der Spaß kommt bei der Erste-Hilfe-Gruppe nicht zu kurz.  

In der Gemeinschaft etwas Sinnvolles tun, anderen Menschen helfen und Spaß haben – die Mitglieder des Jugendrotkreuzes Herbern sind motiviert bei der Sache. Und können Leben retten, wenn es darauf ankommt. Vergiftungen, Verbrennungen, Knochenbrüche, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erkennen – die Teilnehmer der Erste-Hilfe-Gruppe des Jugendrotkreuzes sind fit in diesen Themen. Bei ihren wöchentlichen Treffen schulen sie immer wieder ihre Fähigkeiten in der Ersten Hilfe.

 Der elfjährige Simon Eidecker beherrscht die stabile Seitenlage, kann Verbände fachgerecht anlegen und weiß, wie seine 16 anderen Vereinskollegen und Kolleginnen, was bei Vergiftungen zu tun ist. Einige aus der Jugendrotkreuz-Gruppe sind im Schulsanitätsdienst tätig und müssen im Notfall richtig reagieren.

Vor neun Jahren wurde die Erste-Hilfe-Gruppe des Jugendrotkreuzes in Herbern von Friedhelm Star gegründet. „Ziel ist es, dass ein Feingefühl für das Geschehen an der Unfallstelle entwickelt wird“, erklärt JRK-Leiter Peter Koch . Aber es geht nicht nur um Erste Hilfe. Auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen. Dafür sorgen Ausflüge, Spiele und Unternehmungen, die das Gruppengefühl stärken. Wer sich für die Gruppe interessiert, kann sich bei Peter Koch unter ✆ 01 77/ 6 08 15 68 melden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1568427?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F1779826%2F1779885%2F
Nachrichten-Ticker