Platanen an Dorfheide gekappt
Grünes Tor weicht der Kettensäge

Ascheberg -

Zwei Platanen, die ein grünes Tor zur Dorfheide bildeten, sind am Freitag von der Gemeinde gefällt worden. Der Grund: Die Wurzeln der mächtigen Bäume haben immer wieder das Pflaster angehoben.

Freitag, 10.01.2014, 17:01 Uhr

Das grüne Eingangstor zur Dorfheide in Ascheberg ist seit Freitag verschwunden. Denn die beiden Platanen direkt am Straßeneingang wurden gefällt.

Da wo bislang zwei Platanen den Eingang zur Dorfheide zierten, finden sich nun lediglich noch zersägte Holzstämme nebst Markierung durch ein paar Baken mit der Aufschrift: Grünpflegearbeiten.

Mitarbeiter der Gemeinde Ascheberg rückten den über 30 Jahren alten Bäumen mit einer Säge zu Leibe.

Der Grund: Das Wurzelwerk der Platanen hob immer wieder die Pflastersteine auf den Gehwegen an.

Nun sollen kleinere Bäumchen statt dessen in die für die bisherigen Platanen geschaffenen Pflanzbuchten für einen grünen Blickfang sorgen, kündigt die Verwaltung an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2148870?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F2577999%2F2578038%2F
„Pop kann großen Einfluss nehmen“
In manchen Liedern sind die politischen Botschaften eindeutig, beispielsweise im Punk. Im Schlager wie von Helene Fischer hingegen eher unterschwellig, sagt Dr. Kerstin Wilhelms vom Germanistischen Institut der WWU.
Nachrichten-Ticker