Lehrgang bei der OJA
14 Jugendliche sind auf dem Weg zur Leiter-Card

Ascheberg -

Am vergangenen Freitag trafen sich 14 Jugendliche in den Räumlichkeiten der OJA im Burghof, um gemeinsam an einer Gruppenleiterausbildung teil zu nehmen.

Mittwoch, 11.03.2015, 08:03 Uhr

Dirk Hermann und das OJA-Team boten 14 Jugendlichen am Wochenende das zweite Modul zur Jugendleitercard an.
Dirk Hermann und das OJA-Team boten 14 Jugendlichen am Wochenende das zweite Modul zur Jugendleitercard an. Foto: oro

Am vergangenen Freitag trafen sich 14 Jugendliche in den Räumlichkeiten der OJA im Burghof , um gemeinsam an einer Gruppenleiterausbildung teil zu nehmen. Die Ausbildung besteht aus drei Modulen, welche jeweils einen Freitag- und einen Samstagnachmittag in Anspruch nehmen.

Bei dem vergangenen Wochenende handelte es sich um das zweite und somit vorletzte Modul. Ein Modul kostet die Jugendlichen, inklusive Verpflegung, günstige fünf Euro. Für das letzte Modul fahren die „Azubis“ inklusive Team um Sozialarbeiter Dirk Hermann nach Nottuln in eine Jugendherberge, um dort mit anderen Anwärtern auf den Gruppenleiterschein, durch Simulationen und Spiele, die Ausbildung abzuschließen. Am Ende der Ausbildung steht die so genannte „JULEICA“ oder auch Jugendleiter/In-Card. Diese ist Voraussetzung, wenn man zum Beispiel ein Ferienlager als Betreuer oder Teamer begleiten will.

Die Jugendlichen waren aber auch überzeugt, dass die „JULEICA“ bei späteren Bewerbungen einen positiven Eindruck macht.

Die 14 Anwärter kamen aus der Umgebung rund um Ascheberg, Davensberg und Herbern und waren alle der selben Meinung wie der 15-jährige Silas König: „Die Ausbildung macht Spaß und ich bin gerne und regelmäßig hier!“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3125815?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F4848978%2F4848988%2F
“O’zapft is” - Münsters Wiesn eröffnet
Oktoberfest 2019: “O’zapft is” - Münsters Wiesn eröffnet
Nachrichten-Ticker