OJA-Ferienbetreuung
Kinder reisen um die Welt

Ascheberg -

Seit Montag hat die offene Jugendarbeit den Staffelstab vom Verein für Übermittagbetreuung übernommen. Betreute er in den ersten drei Wochen Kinder ganztags, zeichnet die OJA in der zweiten Ferienhälfte für ein Angebot vom Morgen bis in den späten Nachmittag verantwortlich.

Donnerstag, 23.07.2015, 18:07 Uhr

Kung Fu  stand gestern Morgen in der Sporthalle an der Nordkirchener Straße für die Mädchen und Jungen der OJA-Ferienbetreuung auf dem Programm.
Kung Fu  stand gestern Morgen in der Sporthalle an der Nordkirchener Straße für die Mädchen und Jungen der OJA-Ferienbetreuung auf dem Programm. Foto: hbm

Draußen verraten Hammerschläge, dass gerade Nägel in Paletten versenkt werden. Auf dem Bauspielplatz sind bereits Häuser entstanden. Drinnen geht es ruhiger zu: Die Bastelrunde malt bevorzugt bunter Herzen, faltet aber auch Fächer. Genauso entspannt geht es beim Schminken zu. 21 Kinder sind gestern Nachmittag im Schulzentrum an der Nordkirchener Straße bestens beschäftigt. Seit Montag hat die offene Jugendarbeit hier quasi den Staffelstab vom Verein für Übermittagbetreuung übernommen. Betreute er in den ersten drei Wochen Kinder ganztags, zeichnet die OJA in der zweiten Ferienhälfte für ein Angebot vom Morgen bis in den späten Nachmittag verantwortlich. Das der Zulauf jetzt deutlich geringer ist als im ersten Ferienabschnitt empfindet Wencke Lemcken nicht als Nachteil: „So haben wir mehr Zeit und Muße, um uns mit den Ehrenamtlichen um die Mädchen und Jungen zu kümmern.“ Dazu hat das Angebot gelockt. „Wir hatten jeden Tag kurzfristige Anmeldungen“, berichtet die hauptamtliche Mitarbeiterin.

In der ersten Wochen haben die Betreuer die Kinder mitgenommen auf eine Reise um die Welt. Sie haben Amerika entdeckt, aber Ascheberg bei einer Schnitzeljagd nicht ausgelassen. Das Spiel im Dorf endete übrigens mit dem Grillen am Bauernhof St. Georg in der Osterbauer.

Ferien bei der OJA

1/39
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm
  • Die Ferienbetreuung der OJA ist angelaufen Foto: hbm

Gestern Morgen waren die Mädchen und Jungen intensiv gefordert. Kung Fu-Lehrer Eric Sandner , der zwei Schulen in Münster und Nottuln unterhält, brachte die Gruppe ins Schwitzen. Deswegen wurde am Nachmittag auch der Fuß vom Gaspedal genommen und in Ruhe gebastelt. Die internationale Woche endet heute mit dem Besuch Brasiliens.

In der zweiten OJA-Wochen stehen magische Momente auf dem Programm. „Alles rund ums Zaubern“, verspricht Wencke Lemcken. Wobei sie Dirk Hermann und Saskia Adriaans einige Ehrenamtliche an der Seite wissen, die mit Ideen die Angebotspalette bereichern.

Die dritte Angebotswoche steht unter einem nostalgischen Stern. „Wir werden alte Spiele auspacken“, verrät Wencke Lemcken, die auch ein Chaosspiel zum Abschluss verspricht. Anmeldungen sind – wie berichtet – für Tage oder eine Woche möglich, sollten aber rechtzeitig erfolgen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3402567?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F4848978%2F4848984%2F
Adrian fliegt zur Weltmeisterschaft nach Tokio
Spenden für Trampolinturner: Adrian fliegt zur Weltmeisterschaft nach Tokio
Nachrichten-Ticker