Kinderhilfe Heltau
Unterhalt ist gesichert

Herbern -

Der Lebensunterhalt der Waisenkinder in Heltau war auch im vergangenen Jahr durch viele Spenden gesichert.

Dienstag, 22.03.2016, 21:03 Uhr

Den Vorstand der Kinderhilfe Heltau bilden Helmut und Hedwig Weißenberg, Joachim Raguse und Manuela Eickhoff (v.l.).
Den Vorstand der Kinderhilfe Heltau bilden Helmut und Hedwig Weißenberg, Joachim Raguse und Manuela Eickhoff (v.l.). Foto: iss

Philipp und Nicole Horn unterstützen schon seit einiger Zeit die Kinderhilfe Heltau. Auf der Jahresversammlung am Montagabend wurden sie in Abwesenheit als neue Beisitzer in das Vorstandteam aufgenommen. Neben den Neuwahlen wurde von den Mitgliedern auch einer Satzungsänderung zugestimmt.

Der Gründer und erste Vorsitzende des Vereins, Joachim Raguse, war erfreut, dass der Lebensunterhalt der Waisenkinder auch im vergangenen Jahr wieder durch viele Spenden gesichert worden war. Der größten Spendenanteile kommt dabei durch die Teilnahme am Kartoffelsamstag sowie das jährliche Benefizessen auf Schloss Westerwinkel zusammen. Aber auch die Sach- und Kleiderspenden decken einen großen Teil des Spendentopfes ab.

Nach einem kleinen Jahresrückblick stellte das Vorstandsteam einen geänderten Passus in der Satzung der Kinderhilfe vor, der den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Einstimmig wurde dem Antrag stattgegeben. Kassiererin Hedwig Weißenberg bestätigte dem Verein eine positive Kassenlage. Nach der Entlastung des Vorstandes standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Aufgrund der Satzungsänderung konnten somit Philipp und Nicole Horn als neue Beisitzer in den Verein aufgenommen werden. Das Herberner Ehepaar unterstützt die Kinderhilfe schon seit einigen Jahren, regelmäßige Besuche vor Ort in Rumänien inklusive. Raguse lobte dabei das große soziale Engagement von Nicole und Philipp Horn. Die beiden waren nicht persönlich anwesend, hatten aber im Vorfeld signalisiert die Wahl anzunehmen.

Als neuen Kassenprüfer bestimmten die Anwesenden anschließend Dorothea Raguse. Sie ersetzt damit Mechtild Benzel die turnusgemäß ausschied. Unter dem Punkt Verschiedenes gab der Vorsitzende schon einmal den Termin des Benefizessens im nächsten Jahr bekannt. Dieser wird nach guter Tradition am 20. Januar 2017 im Schlosskeller von Westerwinkel stattfinden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3886374?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F4848965%2F4848975%2F
Nachrichten-Ticker