Wenn kein Zug kommt
Mobilitätsgarantie

Bei Verspätungen oder Ausfällen können Fahrgäste seit Anfang 2010 die Mobilitätsgarantie NRW nutzen, die sich auf alle Verbundtarife in NRW und den NRW-Tarif bezieht. Das bedeutet: Wenn sich Bus oder Bahn um mehr als 20 Minuten an der Abfahrtshaltestelle verspäten, können Fahrgäste alternativ mit einem Fernverkehrszug (IC/EC oder ICE) oder - um Fall des Ausfalls der Eurobahn – dem Taxi fahren. Die Kosten dafür werden erstattet, beim Taxi tagsüber aber nur bis zu 25 Euro pro Person und in den Abend- und Nachtstunden (20 bis 5 Uhr) bis zu 50 Euro. Diese landesweit einheitliche Serviceleistung soll sicherstellen, dass Kunden Ihre Ziele erreichen.

Mittwoch, 27.07.2016, 19:07 Uhr

Zum Einreichen haben Kunden 14 Tage Zeit. Unbedingt sind die Taxiquittung und das Nahverkehrsticket beizulegen, mit dem Kunden ursprünglich unterwegs waren: Einzeltickets legen sie im Original, Zeitfahrausweise in Kopie bei.

Ob die Garantie hilft, müssen Kunden im Einzelfall entscheiden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4188674?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F4848965%2F4848971%2F
Nachrichten-Ticker