Eine Gemeinde liest - Mittwoch
Gruseliges in der Abendsonne

Davensberg -

Alle Augen richten sich gebannt auf Anke Richter-Weiß als sie in der Veranstaltungsreihe „Eine Gemeinde liest“ am Mittwochabend in Davensberg am Burgturm eine unheimliche Sage aus dem Münsterland vorträgt.

Donnerstag, 18.08.2016, 20:08 Uhr

Anke Richter-Weiß trug vor einer schönen Zuhörergruppe am Burgturm Gruseliges vor.
Anke Richter-Weiß trug vor einer schönen Zuhörergruppe am Burgturm Gruseliges vor. Foto: ak

Alle Augen richten sich gebannt auf Anke Richter-Weiß als sie in der Veranstaltungsreihe „Eine Gemeinde liest“ am Mittwochabend in Davensberg am Burgturm eine unheimliche Sage aus dem Münsterland vorträgt. Die Lesestunde war eigentlich für das Innere des Turms vorgesehen, damit es schön dunkel und unheimlich ist. Da jedoch jede Menge Besucher erschienen sind, versammeln sich alle draußen in der Sonne. Dank ihrer lauten und klaren Stimme, mit der sie wunderbar zu spielen versteht, schafft Anke Richter-Weiß es auch im Sonnenschein, die Zuhörer zu fesseln und in eine gruselige Stimmung zu versetzen.

Eine Gemeinde liest - der Mittwoch

1/8
  • Eine Geschichte für Kinder im Pfarrgarten und Gruseliges am Burgturm war am Mittwoch zu hören. Foto: hbm
  • Eine Geschichte für Kinder im Pfarrgarten und Gruseliges am Burgturm war am Mittwoch zu hören. Foto: hbm
  • Eine Geschichte für Kinder im Pfarrgarten und Gruseliges am Burgturm war am Mittwoch zu hören. Foto: ak
  • Eine Geschichte für Kinder im Pfarrgarten und Gruseliges am Burgturm war am Mittwoch zu hören. Foto: ak
  • Eine Geschichte für Kinder im Pfarrgarten und Gruseliges am Burgturm war am Mittwoch zu hören. Foto: ak
  • Eine Geschichte für Kinder im Pfarrgarten und Gruseliges am Burgturm war am Mittwoch zu hören. Foto: ak
  • Eine Geschichte für Kinder im Pfarrgarten und Gruseliges am Burgturm war am Mittwoch zu hören. Foto: ak
  • Eine Geschichte für Kinder im Pfarrgarten und Gruseliges am Burgturm war am Mittwoch zu hören. Foto: ak

Der süßlich muffig-abgestandene Geruch aus der Geschichte scheint auch am Burgturm in der Luft zu liegen. In der Sage „Die weiße Dame von Rhede“ folgen zwei befreundete Studenten einer Einladung zu einem Silvesterball und stoßen dort auf allerlei rätselhafte Dinge. Ein wunderschönes Mädchen, das zwei Brüdern schon vor hundert Jahren schöne Augen gemacht hat, erscheint auch den beiden Freunden wieder und bringt sie fast um den Verstand. Die Blutflecken aus der Sage sind auch auf der Turmtreppe des Burgturms zu sehen. Durch solche Details wird die Gruselstimmung perfekt. Auch das Innere des Burgturms wurde dekoriert. Hierbei hat Thomas Bolte fleißig geholfen und Masken mit verzerrten Fratzen zur Verfügung gestellt. Sohn Tonius Weiß unterstützt seine Mutter mit der passenden Musik- und Geräuschuntermalung. Zu Beginn ertönt eine gruselige Melodie und zur Geisterstunde schlägt eine Uhr zwölf Mal. Eine kleine Nebelmaschine sorgt für eine geheimnisvolle Atmosphäre. Die Gruselgeschichte stammt aus einer Reihe alter Sagen, die nun neu erzählt wurden. „Marion Kortsteger hat den ursprünglichen Texten durch ihre Erzählweise neues Leben verliehen“, findet Richter-Weiß. Allerdings nutzt sie lieber die lauen Sommerabende, um sich in die schaurigen Geschichten zu vertiefen, denn: „Das ist nichts für die Dunkelheit im Winter am Kamin. Dafür ist es einfach zu gruselig.“ Den Gästen hat es jedenfalls gefallen und sie hoffen, dass dies nicht die letzte Gelegenheit war, Anke Richter-Weiß beim Vorlesen zuzuhören.

Eine Gemeinde liest im Überblick

1/57
  • Dirk Rieskamp liest bei Bücher Schwalbe Mark Twains Gedanken zur deutschen Sprache

    Foto: Theo Heitbaum
  • Dirk Rieskamp liest bei Bücher Schwalbe Mark Twains Gedanken zur deutschen Sprache

    Foto: Theo Heitbaum
  • Dirk Rieskamp liest bei Bücher Schwalbe Mark Twains Gedanken zur deutschen Sprache

    Foto: Theo Heitbaum
  • Ludger Bohnenkamp liest die Geschichte eine Imkerin

    Foto: Theo Heitbaum
  • Ludger Bohnenkamp liest die Geschichte eine Imkerin

    Foto: Theo Heitbaum
  • Ludger Bohnenkamp liest die Geschichte eine Imkerin

    Foto: Theo Heitbaum
  • Ralf Thenior liest aus dem Gedichtband "Fliegende Karpfen"

    Foto: Theo Heitbaum
  • Ralf Thenior liest aus dem Gedichtband "Fliegende Karpfen"

    Foto: Theo Heitbaum
  • Eine Gemeinde liest: Männerchor und Heimatverein

    Foto: iss
  • Eine Gemeinde liest: Männerchor und Heimatverein

    Foto: iss
  • Eine Gemeinde liest: Carmen Irmen mit einer Auswahl zur Nuss

    Foto: hbm
  • Eine Gemeinde liest: Carmen Irmen mit einer Auswahl zur Nuss

    Foto: hbm
  • Eine Gemeinde liest: Christian Pelster über Wolfgang Niedecken

    Foto: hbm
  • Eine Gemeinde liest: Christian Pelster über Wolfgang Niedecken

    Foto: hbm
  • Eine Gemeinde liest: Christian Pelster über Wolfgang Niedecken

    Foto: hbm
  • Eine Gemeinde liest: Christian Pelster über Wolfgang Niedecken

    Foto: hbm
  • Monika Vehring liest am Rathaus selbst geschriebene Kindergeschichten

    Foto: hbm
  • Monika Vehring liest am Rathaus selbst geschriebene Kindergeschichten

    Foto: hbm
  • Monika Vehring liest am Rathaus selbst geschriebene Kindergeschichten

    Foto: hbm
  • Jutta Richter öffnet den Bücherkiosk an der Altenhammstraße

    Foto: hbm
  • Jutta Richter öffnet den Bücherkiosk an der Altenhammstraße

    Foto: hbm
  • Jutta Richter öffnet den Bücherkiosk an der Altenhammstraße

    Foto: hbm
  • Jutta Richter öffnet den Bücherkiosk an der Altenhammstraße

    Foto: hbm
  • Flüchtlinge lesen Märchen in ihrer Sprache

    Foto: hbm
  • Flüchtlinge lesen Märchen in ihrer Sprache

    Foto: hbm
  • Flüchtlinge lesen Märchen in ihrer Sprache

    Foto: hbm
  • Flüchtlinge lesen Märchen in ihrer Sprache

    Foto: hbm
  • Flüchtlinge lesen Märchen in ihrer Sprache

    Foto: hbm
  • Johannes Kranemann aus Mett Ruff "Fool on the hill"

    Foto: hbm
  • Lesewoche: Carmen Irmen

    Foto: hbm
  • Lesewoche: Carmen Irmen

    Foto: hbm
  • Tina Nitsche liest im Kindergarten

    Foto: hbm
  • Tina Nitsche liest im Kindergarten

    Foto: hbm
  • Susanne Wierling und Silke Nientidt berichten von der Arche

    Foto: hbm
  • Susanne Wierling und Silke Nientidt berichten von der Arche

    Foto: hbm
  • Anke Richter-Weiß trägt am Burgturm Gruseliges vor

    Foto: ak
  • Anke Richter-Weiß trägt am Burgturm Gruseliges vor

    Foto: ak
  • Anke Richter-Weiß trägt am Burgturm Gruseliges vor

    Foto: ak
  • Die KFD liest im Bibelgarten

    Foto: ak
  • Die KFD liest im Bibelgarten

    Foto: ak
  • Eine Gemeinde liest:Ulrike Hasse und eine Jagdgeschichte

    Foto: hbm
  • Eine Gemeinde liest:Ulrike Hasse und eine Jagdgeschichte

    Foto: hbm
  • Eine Gemeinde liest:Ulrike Hasse und eine Jagdgeschichte

    Foto: hbm
  • Eine Gemeinde liest: Oliver Uschmann in einer Tierarztpraxis

    Foto: hbm
  • Eine Gemeinde liest: Oliver Uschmann in einer Tierarztpraxis

    Foto: hbm
  • Eine Gemeinde liest: Oliver Uschmann in einer Tierarztpraxis

    Foto: hbm
  • Eine Gemeinde lliest: Renate Hamann in der ev. Kirche

    Foto: hbm
  • Patricia Malcher: Rosendorf und Schnupperlesung

    Foto: hbm
  • Patricia Malcher: Rosendorf und Schnupperlesung

    Foto: hbm
  • Patricia Malcher: Rosendorf und Schnupperlesung

    Foto: hbm
  • Angelika Ludwig und Renate Hamann eine Gemeinde liest

    Foto: hbm
  • Angelika Ludwig und Renate Hamann eine Gemeinde liest

    Foto: hbm
  • Eine Gemeinde liest:Alfred Brochtrup

    Foto: iss
  • Eine Gemeinde liest:Alfred Brochtrup

    Foto: iss
  • Profilschüler lasen bei "Eine Gemeinde liest"

    Foto: tani
  • Profilschüler lasen bei "Eine Gemeinde liest"

    Foto: tani
  • Renate Behr setzte den kriminalistischen Schlusspunkt

    Foto: iss
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4239881?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F4848965%2F4848970%2F
Osnabrück soll Münsters Bäder managen
Die Schwimmbäder sorgen wieder für Gesprächsstoff.
Nachrichten-Ticker